Verlässliche Transfers von Minderungsbeiträgen

JIKO Policy Paper zur Umweltintegrität des Paris Agreement

  • Publikationen 19.09.2016

Vor dem Hintergrund neuer marktförmiger Kooperations­möglichkeiten von Staaten unter dem Übereinkommen von Paris analysiert das neue JIKO Policy Paper Risiken für die Umweltintegrität, die bei Transfers von Emissionsminderungsbeiträgen unter Art. 6 des Paris Agreement entstehen können. Die Analyse zeigt, dass einige der Umweltintegritätsrisiken vor allem auf technischer Ebene angegangen werden können. Dies bezieht sich unter anderem auf die Risiken jener Klimaschutz­beiträge, die unwirksam oder nicht von Dauer sind, wie beispielsweise Carbon Leakage und Rebound-Effekte. Hier sollten verlässliche Vorkehrungen zur Messung, Berichterstattung und Verifizierung (MRV) festgelegt werden. Andere Risiken sind schwieriger zu adressieren, ohne die neue und offenere Struktur des Paris Agreement anzutasten. Dies gilt etwa für Risiken, die durch die unterschiedlichen Arten von nationalen Minderungsbeiträgen (NDCs) enstehen; hier besteht noch weiterer Forschungsbedarf. Das (englischsprachige) Papier von Nicolas Kreibich und Lukas Hermwille ist online auf der Carbon Mechanisms-Webseite des BMUB abrufbar.


Weitere Informationen

Links