Infrastrukturen und Dienstleistungen in der Energie- und Wasserversorgung

Kapitel in "Klimawandel in Deutschland"

Wasser
  • News 25.11.2016

Die Produktions- und Versorgungssysteme in Deutschland müssen sich langfristig an die Folgen des Klimawandels anpassen. Hierzu bedarf es zusätzlicher Investitionen in die Anlagen und Verteilnetze, um einen hohen Versorgungsstandard zu sichern. Doch die Systeme und Infrastruktur der Energie- und Wasserversorgung sind verletzlich. In einem Kapitel im neuen Buch "Klimawandel in Deutschland. Entwicklung, Folgen, Risiken und Perspektiven" setzt sich Rainer Lucas vom Wuppertal Institut zusammen mit weiteren Expertinnen und Experten damit auseinander: Die Autoren berechnen verschiedene Szenarien, die einen Rahmen für die vielfältigen nötigen Veränderungen setzen sollen. Zudem werden im Buchkapitel "Infrastrukturen und Dienstleistungen in der Energie- und Wasserversorgung" nichtklimatische Einflussfaktoren berücksichtigt, die für eine sichere und effiziente Versorgung in Zukunft zu beachten sind.

Das Buch "Klimawandel in Deutschland. Entwicklung, Folgen, Risiken und Perspektiven" wurde von Guy P. Brasseur, Daniela Jacob und Susanne Schuck-Zöller herausgegeben. Es ist bei Springer erschienen steht zum freien Download zur Verfügung.


Weitere Informationen

Links