Kommunale Politik zum Ausbau erneuerbarer Energien

Dissertation auf Publikationsserver kostenlos zum Download

Publikation
  • News 14.12.2016

Kommunen engagieren sich immer mehr energie- und klimapolitisch: Stadtwerke bauen Windparks, Gemeinden planen Kindertagesstätten in Passivhaus-Bauweise, installieren Solarstromanlagen auf ihren Dächern und beraten ihre Bürgerschaft zu Energiefragen. Philipp Schönberger gibt in seiner Dissertation einen systematischen Überblick über die Handlungsmöglichkeiten von Kommunen zum Ausbau erneuerbarer Energien. Er analysiert anhand von drei Fallstudien der Städte Emden, Prenzlau und der Verbandsgemeinde Alzey-Land, die Erfolgsbedingungen kommunalpolitischer Maßnahmen und Strategien. Dabei zeigt Schönberger, wie kommunale Energiewende-Politik durch ein Zusammenwirken vielfältiger Faktoren erfolgreich wird: Politische und wirtschaftliche Einflüsse spielen ebenso eine Rolle wie Pfadabhängigkeiten, Umweltbewusstsein und engagierte Einzelpersonen.

Die am Wuppertal Institut betreute Dissertation "Kommunale Politik zum Ausbau erneuerbarer Energien: Handlungsmöglichkeiten, Praxisbeispiele und Erfolgsbedingungen" ist Teil der Reihe "Wuppertaler Schriften zur Forschung für eine nachhaltige Entwicklung" und wurde im oekom Verlag veröffentlicht. Nun steht sie zum freien Download auf dem Publikationsserver des Wuppertal Instituts zur Verfügung.


Weitere Informationen

Links