Projektdetails

JIKO

Joint Implementation & Clean Development Mechanism

Die JIKO ist die Koordinierungsstelle des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) für die projektbezogenen Mechanismen des Kyoto-Protokolls sowie deren Verknüpfung mit dem EU-Emissionshandel. Im Rahmen des Projekts unterstützte das Wuppertal Institut das BMU bei der Entwicklung der Rahmenbedingungen für die Nutzung der Kyoto-Mechanismen durch wissenschaftliche Zuarbeit und Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit.

Alle Veröffentlichungen des Projekts sind im CDM/JI-Internetportal des Bundesumweltministeriums abrufbar, www.jiko-bmu.de

Auftraggeber/Förderer:
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) mehr

zurück