Carbon Capture and Storage

Klimaschutz durch CO2-Abscheidung und -Speicherung

CCS (Carbon Capture and Storage) steht im internationalen Sprachgebrauch für die Technologie der CO2-Abscheidung und -Speicherung, von der viele Akteure einen erheblichen Klimaschutzbeitrag erwarten. Darüber hinaus gibt es weitere Motive, sich dieser Technologie zuzuwenden, entsprechend vielfältig gestalten sich derzeit die Aktivitäten auf nationaler und internationaler Ebene. Die Abbildung gibt dazu einen Überblick. Ausgehend vom jetzigen Stand der Forschung in den Prozesskettengliedern Abscheidung, Transport und Deponierung ist die Arbeit der Forschungsgruppe I am Wuppertal Institut auf die Analyse der Chancen und Grenzen der CCS-Technologie gerichtet. Sie geht dabei insbesondere auch der Frage der Systemkompatibilität nach und trifft eine vergleichende Einschätzung gegenüber anderen Klimaschutzoptionen.

Auf dieser Seite befinden sich die Forschungsaktivitäten des Wuppertal Instituts zum Bereich CCS.

News

CO2: How to Use it as a Resource

Internationaler Workshop in Düsseldorf

mehr

CCS-Akzeptanz in Deutschland

Projekt-Abschlussveranstaltung in Berlin

mehr


CO2-Abscheidung und -Speicherung in Indien

Studie im "Applied Energy"-Journal

mehr

Energiewende in Bayern

Abschlussbericht der Landtagskommission

mehr


Perspektiven und Probleme der CO2-Speicherung

Tagung der Evangelischen Akademie Berlin

mehr

Wie wird CCS in Deutschland angenommen?

Eine Buchveröffentlichung zur Akzeptanz von CO2-Abscheidung und -speicherung

mehr


Projekte

Folgeprojekt CCS-Kommunikation

Folgeprojekt "CCS-Kommunikation" - Multivariate Analysen der Einflussfaktoren auf die Akzeptanz von CCS

mehr

CCS Global

Die globalen Perspektiven von Carbon Capture and Storage Technologies (CCS) in Schwellenländern

mehr

RECCS plus

Regenerative Energien (RE) im Vergleich mit CO2-Abtrennung und -Speicherung (CCS): ein Update

mehr

Erhebung des Einflusses der CCS-Kommunikation auf die breite Öffentlichkeit sowie auf lokaler Ebene

mehr

Energiewirtschaftliche, strukturelle und industriepolitische Analyse der Nachrüstung von Kohlekraftwerken mit einer CO2-Rückhaltung

mehr

Sozioökonomische Begleitforschung zur gesellschaftlichen Akzeptanz von Carbon Capture and Storage (CCS) auf nationaler und internationaler Ebene

mehr

CO2-Abtrennung und -Verwendung: Bewertung von Chancen und Risiken aus der Sicht des Landes Nordrhein-Westfalen

mehr

RECCS

Ökologische Einordnung und strukturell-ökonomischer Vergleich regenerativer Energietechnologien mit anderen Optionen zum Klimaschutz, speziell der Rückhaltung und Entsorgung von Kohlendioxid bei der Nutzung fossiler Primärenergien

mehr

CO2-Abtrennung und -Speicherung: Potenziale und Grenzen, Chancen und Risiken für die Gaswirtschaft

mehr

Publikationen

Akzeptanzforschung zu CCS in Deutschland

Aktuelle Ergebnisse, Praxisrelevanz und Perspektiven

mehr

Da kocht was hoch - wozu brauchen wir die CCS-Technologie?

Ein Beitrag in "Politische Ökologie"

mehr

CO2-Abscheidung und -Lagerung bei Kohlekraftwerken: kein Beitrag zur Lösung des Klimaproblems

Ein Artikel in der Zeitschrift "Gaia"

mehr

Klimaaspekte: CO2-Abscheidung und -Speicherung

Beitrag in dem Buch "Zur Lage der Welt 2009"

mehr

CO2-Abtrennung und Speicherung in Deutschland

Kosten, Ökobilanzen und Szenarien im Rahmen einer integrativen Bewertung

mehr

Inducing the International Diffusion of Carbon Capture and Storage Technologies in the Power Sector

Handlungsstrategien zur internationalen Diffusion von CCS-Technologien

mehr

Geologische CO2-Speicherung als klimapolitische Handlungsoption

Technologien, Konzepte, Perspektiven

mehr

Endbericht zeigt: CCS - kein Königsweg für den Klimaschutz

Eine groß angelegte Studie untersucht erstmalig systemische Auswirkungen von Carbon Capture and Storage (CCS) bei der Strom- und Wasserstoffproduktion und vergleicht diese mit erneuerbaren Energien

mehr

Carbon Capture and Storage - Lösung im Kampf gegen den Klimawandel?

Mit CO2-Abscheidung und -Speicherung soll der in fossilen Brennstoffen gespeicherte Kohlenstoff wieder in geologischen Lagerstätten gespeichert werden

mehr