Gesucht: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für den Forschungsbereich Produkt- und Konsumsysteme

Schwerpunkt: Entwicklung und Anwendung digitaler Forschungsmethoden

  • Jobs 13.10.2021

Das 1991 gegründete Wuppertal Institut versteht sich als führender internationaler Think Tank für eine impact- und anwendungsorientierte Nachhaltigkeitsforschung. Im Fokus der Arbeiten steht die Gestaltung von Transformationsprozessen hin zu einer klimagerechten und ressourcenleichten Welt. Die Abteilung Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren des Wuppertal Instituts analysiert industrie-gesellschaftliche Stoffumsätze in Wertschöpfungsketten und ihre Wechselwirkung mit Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft. Im Zentrum ihrer Forschung steht die Entkopplung von Naturverbrauch und Wohlstandsentwicklung durch die Veränderung von Wertschöpfungsketten im Produktions- und Konsumsystem. Sie entwickelt dazu Strategien, Konzepte und Instrumente, um Innovationen und Veränderungsprozesse in Richtung ressourceneffizienterer und nachhaltigerer Wertschöpfungsketten anzustoßen.


Ihre Aufgaben

Innerhalb der Abteilung Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren analysiert und bewertet der Forschungsbereich Produkt- und Konsumsysteme Produktions- und Konsumstrukturen unter dem Gesichtspunkt von Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit. Digitale Forschungsmethoden geben die Möglichkeiten Umwelt- und Sozialdaten in räumlichen Auflösungen dynamisch miteinander zu verknüpfen und zur Unterstützung von Transformationsprozessen nutzbar zu machen. Die Möglichkeit in Realzeit Bewertungen vorzunehmen und Feedback zu geben, ist ein wachsendes Anliegen und Ziel vorhandener Modellierungen in den Bereichen Klima und Ressourcen.

Ihre Aufgaben im Einzelnen:

  • (Weiter-)Entwicklung und Anwendung digitaler Forschungsmethoden
  • Identifikation von Anforderungen an und Gestaltung von Datenschnittstellen und
  • Informationsflüssen, u. a. für vielfältige Umwelt- und Sozialdaten, Materialströme und -logistik oder auch im Lieferkettenmanagement
  • Simulationen, Modellierungen und Nachhaltigkeitsbewertungen auf Basis verknüpfter Informationssysteme
  • Konzeptionierung/Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle
  • Mitarbeit in und Akquise von nationalen und internationalen Projekten
  • Kooperation mit Unternehmen, Quartieren, öffentlichen Institutionen zur Datenintegration
  • Mitwirkung an (Fach-)Publikationen und Kommunikationsformaten der Ergebnisse
  • Präsentation von Forschungsergebnissen auf nationalen und internationalen Foren


Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes Masterstudium in einem der folgenden oder einer vergleichbaren Disziplin: Wirtschafts- oder Geoinformatik, Wirtschaftsgeografie oder -ingenieurswesen mit Schnittstellen zur angewandten Informatik.
  • Sie bringen Leidenschaft für digitale Technologien sowie idealerweise Kenntnisse in den Bereichen Webtechnologien und datengetriebene Methoden wie Data Analytics oder Artificial Intelligence (z. B. Text und Data Mining, Comparative Surveys, Knowledge Graphs etc.) mit. Zusätzlich konnten Sie bereits Programmiererfahrungen in (Script-)Sprachen (z. B. Python, R, PHP, Matlab ggf. Kopplung mit GIS) sammeln.
  • Interesse und/oder Kenntnisse im Bereich der digitalen Transformation im Kontext der Nachhaltigkeit sind wünschenswert.
  • Sie möchten Ihre Kreativität nutzen und auch über den "methodischen Tellerrand" hinausblicken.
  • Sie haben Interesse am wissenschaftlichen Publizieren oder auch ggf. einer Dissertation.
  • Sie sind kommunikationsstark und treiben mit hoher Eigeninitiative die von Ihnen betreuten Projekte voran – intern sowie mit externen Partnern.
  • Sie besitzen gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.


Unser Angebot

Wir bieten eine spannende Herausforderung mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung. Es erwarten Sie ein hochmotiviertes Team, flexible Arbeitsbedingungen, Weiterbildungsmöglichkeiten, Angebote zur Work-Life-Balance, eine tarifliche Vergütung nach TV-L sowie eine betriebliche Altersvorsorge (VBLU). Die ausgeschriebene Position ist zunächst befristet auf zwei Jahre in Teilzeit (mindestens 20h/Woche) zu besetzen, eine längerfristige Zusammenarbeit ist jedoch geplant.
Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (in einer PDF-Datei) bis zum 14.11.2021 unter Angabe der Referenznummer 420-21-SCP-PKS über unsere Karriereseite.


Weitere Informationen

Links

Kontakt

Cookie-Einstellungen

Cookies helfen uns, die Website für Sie ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button "Zustimmen" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf Mehr über die Verwendung und Ablehnung von Cookies.