Towards Sustainable Development

Alternatives to GDP for Measuring Progress

  • Publikationen 06.04.2010
Towards Sustainable Development

Wirtschaftlicher Erfolg wird über das Bruttoinlandsprodukt (BIP) eines Landes definiert - eine Größe, die häufig auch als universeller Maßstab für den Lebensstandard gesehen wird. Allerdings erfasst das BIP keine sozialen und ökologischen Kosten- und Nutzen-Effekte. Zudem ist ein Hinsteuern auf Nachhaltige Entwicklung schwer möglich, wenn der Wohlstand allein nach finanztechnischen Gesichtspunkten definiert wird.

Die Studie hebt Vorzüge wie Mängel des BIP heraus.

Seine Einfachheit und Allgemeingültigkeit machten es zu einem praktikablen Instrument in der Währungs- und Finanzpolitik. Problematisch sei jedoch, dass das BIP von den meisten Menschen mit einem (nachhaltigen) Wachstum von Wohlstand verwechselt wird. Auch wenn es hier Zusammenhänge gibt, so bestehen diese - das hebt die Studie hervor - nur eingeschränkt. Gerade angesichts des BIP-Niveaus in den EU-Staaten besteht keinerlei grundsätzliche Abhängigkeit des generellen Wohlstandsniveaus vom BIP.

Um Wohlfahrt und Entwicklung im Sinne von Nachhaltigkeit zu messen, muss demnach ein Instrument jenseits des BIP entwickelt werden.

Mit Hilfe von SWOT-Analysen wurden im Rahmen der Studie mehrere alternative Indikatoren für Fortschritt im Sinne von Wohlfahrt analysiert. Zum einen wurde untersucht, inwieweit ökologische und soziale Faktoren in die Messung des BIP einbezogen werden könnten. Hierbei stellte es sich jedoch als Schwierigkeit heraus, diesen Faktoren einen monetären Wert beizumessen. Als weitere Möglichkeit wurden Indikatoren untersucht, die das BIP als Ganzes ersetzen sollen.

Als sinnvollsten Weg macht die Studie aus, zusätzlich zum BIP ökologische und soziale Indikatoren einzuführen, die helfen, Informationen zusammenzuführen und sie zusätzlich in Beziehung zu den BIP-Zahlen zu setzen.

Die Studie fordert die Einführung eines umfassenden und transparenten Systems von Indikatoren, um wirtschaftliche Entscheidungen im Einklang mit nachhaltiger Entwicklung zu fördern.

 

 

Philipp Schepelmann, Yanne Goossens, Arttu Makipaa (ed.):

Towards Sustainable Development

Alternatives to GDP for Measuring Progress

Wuppertal 2010, ISBN 978-3-929944-81-5

(Wuppertal Spezial Nr. 42)


Weitere Informationen

Links