Researcher*in (m/w/d) für die Abteilung Kreislaufwirtschaft

Forschungsbereich Digitale Transformation

  • Jobs 27.07.2022

Das 1991 gegründete Wuppertal Institut versteht sich als führender internationaler Think Tank für eine impact- und anwendungsorientierte Nachhaltigkeitsforschung. Im Fokus der Arbeiten steht die Gestaltung von Transformationsprozessen hin zu einer klimagerechten und ressourcenleichten Welt.
Gerade der Umgang mit und die Gestaltung von Digitalisierung wird zur Kernaufgabe für eine global nachhaltigen Entwicklung. Der Forschungsbereich Digitale Transformation adressiert daher die Ambivalenz des Beitrags der Digitalisierung zur Großen Nachhaltigkeitstransformation und beleuchtet die teilweise noch unklaren und widersprüchlichen Perspektiven.


Ihre Aufgaben

Sie werden Teil eines dynamischen, interdisziplinären Projektteams des Forschungsbereichs Digitale Transformation innerhalb der Abteilung Kreislaufwirtschaft. In Abhängigkeit Ihrer Vorkenntnisse übernehmen Sie folgende Aufgaben:

  • Analyse von komplexen und vielschichtigen Aspekten der digitalen Transformation von Gesellschaft und Wirtschaft
  • Mitentwicklung von Strategien zur Gestaltung der technischen, politischen und sozio-ökonomischen Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Digitalisierung (u. a. konkrete Handlungsfelder für die Nutzung digitaler Lösungen für die ökologische Neuausrichtung von industriellen Wertschöpfungsketten und Geschäftsmodellen)
  • Bearbeitung von Fragen zur Gewinnung, Nutzung und Governance von Daten in Unternehmen und zwischen Unternehmen als Grundlage für klima- und ressourcenschonende Konzepte der Kreislaufwirtschaft (unter Beachtung von Aspekten des Internet of Things, der Industrie 4.0, sowie den Potenzialen von Data Analytics und künstlicher Intelligenz)
  • Mitarbeit an Forschungsberichten und Publikationen
  • Vorstellen von Forschungsergebnissen auf nationalen und internationalen Foren
  • Unterstützung bei der Projektakquise und der Projektkoordination


Ihr Profil

  • abgeschlossenes Masterstudium der Wirtschafts-, Natur-, Ingenieurwissenschaften oder Informatik
  • großes Interesse und Affinität zu digitalen Technologien und der digitalen Transformation von Prozessen, Organisationen und Sektoren
  • idealerweise erste Berufserfahrung im Bereich der empirischen Forschung
  • grundlegende Modellierungskenntnisse sowie bestenfalls Programmierkenntnisse (Python, R)
  • verhandlungssichere Englischkenntnisse – weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil
  • professioneller Umgang mit den MS Office-Programmen


Wir bieten

  • eine spannende Herausforderung mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung in Vollzeit
  • ein hochmotiviertes Team sowie eine intensive Einarbeitung
  • bei Interesse Unterstützung der wissenschaftlichen Weiterbildung (z. B. Entwicklung eines Dissertationsvorhabens oder zielstrebiger Abschluss Ihrer Promotion)
  • flexible Arbeitsbedingungen (u. a. individuelles Arbeitszeitkonto, mobiles Arbeiten)
  • eine tarifliche Vergütung nach TV-L sowie eine betriebliche Altersvorsorge (VBLU)
  • ein Zwei-Jahres-Vertrag (eine Verlängerung wird angestrebt)
  • ein Forschungsinstitut als Arbeitgeber, welches Diversität lebt und jeden Menschen schätzt – unabhängig von Nationalität, Behinderung, Alter, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Familienaufgaben, geschlechtlicher Identität sowie sexueller Orientierung


Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (als PDF-Datei) bis zum 24.08.2022 unter Angabe der Referenznummer 454-22-CE-DIT per E-Mail. Bitte beachten Sie hierbei unsere Datenschutzhinweise.


Weitere Informationen

Links

Kontakt

Cookie-Einstellungen

Cookies helfen uns, die Website für Sie ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button "Zustimmen" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf Mehr über die Verwendung und Ablehnung von Cookies.