International Resource Politics - New Challenges Demanding New Governance Approaches for a Green Economy

Eine Publikation von Heinrich-Böll-Stiftung und Wuppertal Institut

  • Publikationen 21.06.2012

Dieses Papier betont eine neue Dimension der internationalen Beziehungen und plädiert für neue Ansätze im Rahmen einer internationalen Ressourcenpolitik. Was neu ist und im gesamten Papier betont wird, ist das Zusammenwirken von Knappheiten kritischer Ressourcen mit zwei Herausforderungen:

  • die Verringerung von Umweltwirkungen von Ressourcen entlang ihres Lebenszyklus;
  • die sozio-politische Aufgabe, auf internationaler Ebene Menschenrechte und Freiheit umzusetzen und Armut abzubauen.

Die Publikation beabsichtigt für eine internationale Ressourcenpolitik zu sensibilisieren und sie als ein neues Element in den laufenden Debatten zu "Green Economy" und "Transition" zu begreifen. Die Autor(inn)en sind Raimund Bleischwitz, Bettina Bahn-Walkowiak, Felix Ekardt, Heidi Feldt und Lili Fuhr. Die Publikation ist in englischer Sprache und kann auf der Webseite der Heinrich-Böll-Stiftung heruntergeladen werden.