Gesucht: Wissenschaftliche Hilfskraft für die Abteilung Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren (m/w)

Zur Mitarbeit in Projekten zur Bildung für nachhaltige Entwicklung

  • Jobs 20.11.2019

Die Abteilung Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren des Wuppertal Instituts analysiert industriegesellschaftliche Stoffumsätze in Wertschöpfungsketten und ihre Wechselwirkung mit Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft. Im Zentrum ihrer Forschung steht die Entkopplung von Naturverbrauch und Wohlstandsentwicklung durch die Veränderung von Wertschöpfungsketten im Produktions- und Konsumsystem. Sie entwickelt dazu Strategien, Konzepte und Instrumente, um Innovationen und Veränderungsprozesse in Richtung ressourceneffizenterer und nachhaltigerer Wertschöpfungsketten anzustoßen.


Ihre Aufgaben

Sie werden in zwei Projekten zur Bildung für nachhaltige Entwicklung mitarbeiten. Die Projekte zielen darauf ab, an Schulen und Hochschulen in verschiedenen deutschen Städten neue Lernmodule bzw. Formate zu entwerfen und zu erproben. Die Formate vermitteln Schülerinnen/Schülern und Studierenden anhand des Lernens durch Engagement bzw. transformativer Forschung das Verständnis und die Unterstützung von realen Nachhaltigkeitsveränderungen. Im Wesentlichen unterstützen Sie die Projektteams bei folgenden Aufgaben:

  • Literatur- und Internetrecherchen rund um die Themen Bildung für nachhaltige Entwicklung, Service Learning, transformatives Lernen, Reallabore und transdisziplinäre Forschung
  • Erstellen von Textbausteinen und Präsentationen sowie das Redigieren von Texten (Mitarbeit an Bildungsmaterialien, Handbücher etc.)
  • Unterstützung bei der didaktischen Aufbereitung von Themen der Nachhaltigkeitsforschung
  • Unterstützung der Evaluation der genannten Lern- und Bildungsformate, z. B. durch Auswertung von Beobachtungsprotokollen, Checklisten und Workshops
  • Organisation verschiedener Veranstaltungen, wie z. B. interne oder öffentliche Workshops


Ihr Profil

  • Sie haben ein Masterstudium begonnen oder befinden sich bereits am Ende Ihres Bachelorstudiums (z. B. Lehramtsstudium, Umwelt-/Nachhaltigkeitswissenschaft, Kommunikationswissenschaft, Psychologie, Sozialwissenschaften oder einer vergleichbaren Disziplin) mit der Absicht, ein Masterstudium anzuschließen.
  • Nachhaltigkeitsthemen und Lernprozesse für die Mitgestaltung des gesellschaftlichen Wandels begeistern Sie.
  • Sie sind routiniert im Umgang mit dem gängigen MS Office-Paket (Word, PowerPoint, Excel).
  • Sie arbeiten gern teamorientiert, sind kommunikativ und haben Interesse am Umgang mit verschiedenen Gruppen wie Studierenden, Lehrkräften, NGOs, Schüler/-innen und anderen Bildungsakteuren.


Die Position umfasst 16 Stunden/Woche und ist zunächst bis zum 31.03.2020 (laufendes Semester) befristet, eine längerfristige Zusammenarbeit wird jedoch angestrebt.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit studienbegleitende Praxiserfahrung in laufenden, anwendungsorientierten Forschungsprojekten zu sammeln. Es erwarten Sie ein hochmotiviertes, dynamisches Team und flexible Arbeitsbedingungen. Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige und vollständige elektronische Bewerbung (bitte in einer PDF-Datei) unter Angabe der Referenznummer 419-19-SCP-LAB bis zum 15.12.2019 über unsere Karriereseite.


Weitere Informationen

Links

Kontakt