The Integration of Renewable Energies into the Electricity Systems of North Africa

Dissertation

  • Publikationen 01.02.2015
The Integration of Renewable Energies into the Electricity Systems of North Africa

Die Strommärkte Nordafrikas standen aus europäischer Sicht lange Zeit kaum im energiepolitischen Fokus. Dieses Bild beginnt sich in jüngster Zeit zu wandeln: So werden zum Beispiel bei der gegen­wärtigen Diskussion über eine verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien Szenarien ins Spiel gebracht, die auf eine (Teil-)Versorgung Europas mit Elektrizität aus erneuerbaren Energiequellen aus Nordafrika abzielen ("Desertec Konzept").

 

Der Autor vertritt die Sichtweise, die Entwicklung der erneuerbaren Energien im nordafrikanischen Raum vorwiegend als eine Problemstellung zu begreifen, die mit dem Ausbau und der Modernisierung der lokalen Energieinfrastruktur verknüpft ist. In diesem Buch wird daher untersucht, wie sich erneuerbare Energien in das bestehende, im Wachstum befindliche Stromversorgungsschema Nordafrikas integrieren lassen. Im Zentrum der Analyse stehen mittelfristige Energieszenarien - bis 2030 - für die Länder Marokko, Algerien, Tunesien, Libyen und Ägypten. Mithilfe von Stromsystemmodellen beleuchtet die Arbeit verschiedene Aspekte der Integration erneuerbarer Energien in die regionalen Strommärkte: Optimierter Ausbau von Stromerzeugungskapazitäten von Wind- und Solarkraftwerken und deren Rückwirkung auf das konventionelle Kraftwerkssystem sowie auf die transnationalen Übertragungsnetze. Desweiteren wird auf die Rolle der nationalen Erneuerbaren-Energien-Strategien der nordafrikanischen Staaten eingegangen, und untersucht, wie diese durch informierte Entscheidungsprozesse verbessert werden können.

 

 

Bernhard Brand:

The Integration of Renewable Energies into the Electricity Systems of North Africa

Verlag Dr. Kovac, Hamburg, 2015

(Schriften­reihe technische Forschungs­ergebnisse, Bd. 20)

230 Seiten

88,90 Euro (D)

ISBN 978-3-8300-8311-5


Weitere Informationen

Links