Paris Agreement: Startschuss für echte globale Klimakooperation

Erste Einschätzungen des Wuppertal Instituts

  • News 17.12.2015

Am 12. Dezember 2015 hat die 21. Vertragsstaatenkonferenz der Klimarahmenkonvention das "Paris Agreement" angenommen. Von der Weltgemeinschaft ist ein gemeinsamer Weg des Kampfes gegen den menschengemachten Klimawandel eingeschlagen worden. Nach 25 Jahren UN-Klimadiplomatie haben die Regierungen der Welt zum ersten Mal einen umfassenden Vertrag verabschiedet, der Klimaschutzbeiträge von allen Staaten vorsieht. Es ist ein ermutigendes Zeichen, dass dies trotz eines schwach ausgebildeten internationalen Systems und einer Vielzahl aktueller Bedrohungen wie Krieg, Terror, sozialer Ungleichheit und einem kollapsbedrohten Finanzsystem gelungen ist.

 

Eine Gruppe Wissenschaftler(inne)n des Wuppertal Instituts hat die COP 21 beobachtet und eine erste Einschätzung der Ergebnisse erstellt (siehe Download). Das Wuppertal Institut wird im neuen Jahr eine umfassende Analyse der Konferenz veröffentlichen.