Rebound-Effekte im Steigerungsspiel

Zeit- und Einkommenseffekte in Deutschland

  • Publikationen 12.07.2016
Buchcover

Rebound-Effekte sind die unerwünschten Wirkungen vieler Nachhaltigkeitsbemühungen. Gleichzeitig zeigen sie, dass gespartes Geld und gewonnene Zeit wieder reinvesitiert werden, damit wir mehr vom Leben haben, mehr tun und mehr erleben können – Rebound-Effekte sind Teil des Steigerungsspiels.

Auf der Grundlage soziologischer Theorien der Steigerung und Beschleunigung liefert das Buch eine umfassende Empirie zu indirekten Einkommens-, aber vor allem zu Zeiteffekten in Deutschland. Im Zentrum der empirischen Studien steht die Überprüfung einer dreifachen Dividende von Arbeitszeitverkürzungen – Ressourcenschonung, soziales Engagement und individuelle Lebenszufriedenheit. Zwar kompensieren Zeit-Rebound-Effekte potenzielle Ressourceneinsparungen in großen Teilen, aber nicht vollständig. Davon abgesehen äußern sich Zeit-Rebound-Effekte in ehrenamtlichem Engagement und individueller Zufriedenheit – erwünschte Wirkungen von Rebound-Effekten.

 

Johannes Buhl:

Rebound-Effekte im Steigerungsspiel

Zeit- und Einkommenseffekte in Deutschland

Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden, 2016

(Umweltsoziologie, Bd. 7)

361 Seiten

69,00 Euro (D)

ISBN 978-3-8487-2823-7


Weitere Informationen

Links