Gesucht: Wissenschaftliche Hilfskraft mit Bachelorabschluss (m/w) mit Dienstsitz Berlin

Zur Mitarbeit in einem laufenden Forschungsprojekt zu Strukturwandelprozessen in europäischen Industrieregionen

  • Jobs 24.07.2018

Die Abteilung Zukünftige Energie- und Mobilitätsstrukturen des Wuppertal Instituts befasst sich aus systemanalytischer Sicht mit Technologie- und Infrastrukturfragen. Sie untersucht in den Bereichen Energie und Mobilität, mit welchen technischen und gesellschaftlichen Innovationen der Übergang in zukunftsfähige Strukturen erfolgen kann und welche Implikationen und Chancen mit dem Transformationsprozess verbunden sind.

Vorgesehen ist die Mitarbeit in dem laufenden Projekt "ReIndustrialise" zu Strukturwandelprozessen in europäischen Industrieregionen.


Ihre Aufgaben:

  • Durchführung von Recherchen und Analysen zu Industrie- und Kohleregionen innerhalb der europäischen Union
  • Mitarbeit bei der Durchführung von Akteurs- und Netzwerkanalysen zur Identifizierung relevanter Stakeholder in den oben genannten Regionen
  • Unterstützung der Projektleitung bei Koordinationsaufgaben sowie der Konzipierung und Vorbereitung von Veranstaltungen mit dem Konsortium sowie Praxisakteuren aus verschiedenen EU-Mitgliedsstaaten


Ihr Profil:

  • Bachelor-Abschluss im Bereich der Wirtschaftswissenschaften/Regionalökonomie, Politik-/Sozialwissenschaften, Osteuropastudien oder Vergleichbares, aktuelles Masterstudium
  • Gute Vorkenntnisse im Bereich der regionalen Struktur- und Industriepolitik der Europäischen Union und den damit verbundenen sozio-ökonomischen Implikationen in den strukturschwachen Regionen (Ost-)Europas
  • Solide Kentnisse der europäischen Energie- und Klimapolitik
  • Erste Erfahrungen im Umgang mit Praxisakteuren
  • Analytische Fähigkeiten und organisatorisches Geschick
  • Sicherer Umgang mit dem Microsoft-Office-Paket
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Selbständige, teamorientierte Arbeitsweise


Wir bieten eine spannende und eigenverantwortliche Aufgabe innerhalb eines dynamischen Forschungsgebietes. Sie werden mit einem europäischen Konsortium zusammen arbeiten. Die Position umfasst 16 Stunden/Woche und ist zunächst bis zum 31.03.2019 befristet, eine Verlängerung wird jedoch angestrebt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (möglichst in einer PDF-Datei) bis zum 19.8.2018 unter Angabe der Referenznummer 204/18/1 über unsere Karriereseite.


Weitere Informationen

Links

Kontakt