Senior Researcher*in (m/w/d) für die Abteilung Kreislaufwirtschaft

Forschungsbereich Digitale Transformation

  • Jobs 26.07.2022

Das 1991 gegründete Wuppertal Institut versteht sich als führender internationaler Think Tank für eine impact- und anwendungsorientierte Nachhaltigkeitsforschung. Im Fokus der Arbeiten steht die Gestaltung von Transformationsprozessen hin zu einer klimagerechten und ressourcenleichten Welt.
Gerade der Umgang mit und die Gestaltung von Digitalisierung wird zur Kernaufgabe für eine global nachhaltigen Entwicklung. Der Forschungsbereich Digitale Transformation adressiert daher die Ambivalenz des Beitrags der Digitalisierung zur Großen Nachhaltigkeitstransformation und beleuchtet die teilweise noch unklaren und widersprüchlichen Perspektiven einer nachhaltigen Digitalisierung.


Ihre Aufgaben

  • Sie werden Teil des Teams des oben genannten Forschungsbereiches innerhalb der Abteilung Kreislaufwirtschaft und werden das Leitungsteam bei der strategischen Weiterentwicklung unterstützen:
    • Mitwirkung bei der Verankerung des Instituts in entsprechenden Akteursnetzwerken
    • Mitwirkung bei der Weiterentwicklung der Akquisestrategie
    • Darstellung unseres Forschungsansatzes auf nationalen und internationalen Foren
    • Abstimmung mit Entscheidungsträgern im Bereich der Kreislaufwirtschaftspolitik
  • eigenständige Anwerbung von drittmittelfinanzierten Forschungsvorhaben in Abstimmung mit der Abteilung- und Forschungsbereichsleitung inkl. des Projektdesigns, der Auswahl der Forschungsmethoden und der Qualitätssicherung
  • Anleitung von Projektteams/Projektmanagement und -leitung
  • Publikation eigener Forschungsergebnisse
  • interne und externe Kommunikation von Forschungsergebnissen des Bereichs


Ihr Profil

  • abgeschlossenes Masterstudium der Wirtschaftswissenschaften, Informatik oder des Ingenieurwesens
  • vertiefte Kenntnisse im Bereich der Digitalen Transformation
  • sehr gute (Methoden-) Kenntnisse in der empirischen Forschung bzw. Data Science
  • mindestens fünf Jahre Berufserfahrung in der einschlägigen interdisziplinären Forschung oder innerhalb eines Industrie- bzw. Verbandskontexts
  • Erfahrung innerhalb der drittmittelfinanzierten Projektakquise, der Projektleitung und -koordination
  • Kenntnisse im Umgang mit Projektmanagementsystemen
  • professioneller Umgang mit den MS Office-Programmen
  • verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift


Wir bieten

  • eine spannende Herausforderung mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung in Vollzeit
  • ein hochmotiviertes Team sowie eine intensive Einarbeitung
  • flexible Arbeitsbedingungen (u. a. individuelles Arbeitszeitkonto, mobiles Arbeiten)
  • bei Interesse Unterstützung der wissenschaftlichen Weiterbildung (z. B. Entwicklung eines Dissertationsvorhabens oder zielstrebiger Abschluss Ihrer Promotion)
  • eine tarifliche Vergütung nach TV-L sowie eine betriebliche Altersvorsorge (VBLU)
  • ein Forschungsinstitut als Arbeitgeber, welches Diversität lebt und jeden Menschen schätzt – unabhängig von Nationalität, Behinderung, Alter, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Familienaufgaben, geschlechtlicher Identität sowie sexueller Orientierung


Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (als PDF-Datei) bis zum 24.08.2022 unter Angabe der Referenznummer 455-22-CE-DIT per E-Mail. Bitte beachten Sie hierbei unsere Datenschutzhinweise.


Weitere Informationen

Links

Kontakt

Cookie-Einstellungen

Cookies helfen uns, die Website für Sie ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button "Zustimmen" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf Mehr über die Verwendung und Ablehnung von Cookies.