Mexikanische Delegation zu Besuch am Wuppertal Institut

Erfahrungsaustausch zur Agenda 2030

Zuhörer
  • News 11.04.2017
Gute Laune beim Besuch der mexikanischen Delegation am Wuppertal Institut

Elf mexikanische Delegationsteilnehmerinnen und -teilnehmer besuchten Berlin, Bonn, Düsseldorf, Köln und Wuppertal, um sich mit Akteurinnen und Akteuren aus Deutschland über die Kernelemente einer Nachhaltigkeitsarchitektur zur Umsetzung der Agenda 2030 auszutauschen. Ein Programmpunkt im Rahmen der Studienreise war auch der Besuch am Wuppertal Institut am 7. April in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Gemeinsam mit Dorothea Schostok, Mona Treude und Miriam Müller vom Wuppertal Institut wurde über verschiedene Bausteine zur Entwicklung von Nachhaltigkeitsstrategien auf subnationalen Ebenen diskutiert. Durch verschiedene Kurz-Vorträge entstand eine offene und interessierte Diskussion, in der die Bausteine insbesondere hinsichtlich partizipativer Elemente kritisch reflektiert wurden, sodass es ein erkenntnisreiches Treffen auf deutscher und mexikanischer Seite war. Als Grundlage für das Gespräch dienten zwei aktuelle Projekte des Wuppertal Instituts zum Thema Nachhaltigkeitsstrategien in NRW.