Aktionswoche an der Universität Witten/Herdecke

Vorträge und Workshops zum Thema Nachhaltigkeit

  • Termine 29.05. - 06.06.2017

Die Universität Witten/Herdecke veranstaltet im Rahmen der deutschlandweit stattfindenden Nachhaltigkeitstage eine Aktionswoche mit Vorträgen zu Klimawandel, Postwachstumsökonomie, nachhaltiges Bauen und Mensch-Natur-Verbindung sowie weiteren Programmpunkten wie zum Beispiel ein Theaterworkshop und Buchvorstellungen.

Prof. Dr. Peter Hennicke, ehemaliger Präsident und nun Senior Advisor am Wuppertal Institut, wird bei der Auftaktveranstaltung am 29. Mai den Vortrag "Die 'große Transformation' zur grünen und gerechten Ökonomie. Eine machbare Vision?" halten und dabei auf die Relevanz des Themas Nachhaltigkeit für Studium, Theorie und Praxis eingehen.

Den Eröffnungsvortrag über "Zeitwohlstand, Suffizienz und das Andere" hält Dr. Uta von Winterfeld vom Wuppertal Institut abends am 30. Mai. Im Rahmen der Veranstaltung werden weitere Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft mit ihrem Input dazu beitragen, die Universität als zivilgesellschaftliche Akteurin herauszuheben und ihren Mitgliedern eine Auseinandersetzung mit der eigenen Transformationsrolle zu erlauben.

Am 1. Juni hält Georg Kobiela einen Vortrag mit anschließender Diskussion zu "Tierproduktion, Ökosphäre, Anthropozän und Klimawandel: Bedrohungslage und Lösungswege". Organisiert wird die Veranstaltung von einer Kooperation aus Initiativlabor, Oikos und Sustainable Innovators Speakers Series und richtet sich an Studierende und interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Website der Universität Witten/Herdecke.