Synergien in der nachhaltigen Entwicklung und Faktoren für den Wandel im Transportsektor

Zwei Papers in "Transportation Research Procedia" erschienen

Radfahrer
  • News 14.06.2017

In der 25. Ausgabe von "Transportation Research Procedia" werden referierte Papers veröffentlicht, welche auf der World Conference on Transport Research (WCTR) an der Tongji University in Shanghai, China, vom 10. bis 15. Juli 2016 vorgestellt wurden. Oliver Lah vom Wuppertal Institut veröffentlichte zwei Papers.

In "Factors of Change: The influence of policy environment factors on climate change mitigation strategies in the transport sector" wendet Lah fest etablierte Theorien der Politikwissenschaft auf das Beispiel von Klimaschutz im Transportsektor an, um die Faktoren, welche die Schwankungen im Erfolg verschiedener Politikmaßnahmen und Strategien in diesem Sektor erklären könnten, zu identifizieren.

In dem Paper "Sustainable development synergies and their ability to create coalitions for low-carbon transport measures" zeigt Lah, dass kohlestofarmer Verkehr signifikante und quantifizierbare Vorteile mit sich bringt, welche die Basis für politische und soziale Koalitionen bildet. Die Analyse basiert dabei auf Avoid-Shift-Improve Methoden und Fallstudien aus Deutschland, Kolumbien, Indien und Singapur.

Beide Papers stehen via ScienceDirect zum freien Download zur Verfügung.