Gesucht: Praktikant/-in für die Forschungsgruppe Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik

Innerhalb laufender Forschungsprojekte zur nachhaltigen Stadt- und Regionalentwicklung

  • Jobs 06.04.2017

Für einen Zeitraum von bis zu drei Monaten bzw. nach Vereinbarung. Das Praktikum wird mit 450,- Euro pro Monat vergütet (bei einem Vollzeitpraktikum).

Die Forschungsgruppe Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik konzentriert ihre Arbeit auf nachhaltige Politikstrategien und -instrumente für eine effektive und zunehmend integrierte Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik auf lokaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Ein Ziel ist es, stärker die Synergieeffekte von Politikstrategien zu nutzen, die eine nachhaltige Entwicklung der Energie- und Verkehrssysteme sowie Klimaschutz insgesamt fördern. Politikinstrumente im Bereich Endenergieeffizienz bilden einen besonderen Schwerpunkt.

 

Kurzbeschreibung der Aufgaben:

Es besteht die Möglichkeit, befristet studienbegleitende Praxiserfahrungen in Forschungsprojekten zur nachhaltigen Stadt- und Regionalentwicklung zu sammeln. Vorgesehen ist die Mitarbeit in den laufenden Projekten "Rahmenprogramm für die Umsetzung der Energiewende in den Kommunen des Ruhrgebiets" sowie "Euro-China GE: Dynamics of Green Growth in European and Chinese Cities". In Abhängigkeit Ihrer Vorkenntnisse werden Sie das Projektteam dabei bei folgenden Aufgaben unterstützen:

  • Unterstützung bei der Durchführung und Auswertung von leitfadengestützten Experteninterviews
  • Zuarbeiten für die Erstellung von Projektberichten und Publikationen
  • Allgemeine Unterstützung innerhalb der wissenschaftlichen Projektarbeit

 

Voraussetzungen:

  • Aktuelle Immatrikulation an einer Universität oder Fachhochschule
  • Abgeschlossenes Bachelorstudium oder mindestens 4 Semester Studienzeit innerhalb der Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Geografie, Raumplanung oder einer verwandten Disziplin
  • Für Praktikantinnen bzw. Praktikanten aus Nicht-EU-Mitgliedsstaaten muss eine gültige Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis vorhanden sein.

 

Das bringen Sie mit:

  • Sie besitzen idealerweise Kenntnisse der Methoden qualitativer Sozialforschung.
  • Erste Erfahrungen bei der Erstellung von Forschungsberichten
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sicherer Umgang mit dem MS-Office-Paket (insbesondere Word)
  • Selbstständige und teamorientierte Arbeitsweise

 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 114/17/2 an: bewerbung@wupperinst.org