Entwicklung eines hocheffizienten Biomasse-Mikro-KWK-Systems

Paper zur 25. European Biomass Conference and Exhibition veröffentlicht

Biomasse
  • News 14.09.2017

In den letzten Jahren wurde intensiv an der Forschung und Entwicklung von Mikro-KWK-Anlagen (Kraft-Wärme-Kopplung) mit Festbrennstoff-Feuerung gearbeitet. Dennoch stehen bisher nur wenige Systeme zur Verfügung, ihre Wirkung und Brennstoffflexibilität ist eher moderat und ihre Marktdurchdringung ist dürftig.

Vor diesem Hintergrund entwickelt das Horizon 2020-Projekt FlexiFuel-SOFC eine neue innovative, hocheffiziente und Brennstoff-flexible Biomasse-Mikro-KWK-Technologie, bestehend aus einem kleinen Festbettvergaser, einer kompakten Gasreinigungsanlage und einer Festoxid-Brennstoffzelle (SOFC). Die Technologie wird auf einen Nenn-Leistungsbereich von 25 bis 150 kW ausgelegt sein. Eine erste Testanlage wurde bereits entworfen, gebaut und wird derzeit in Betrieb genommen.

Das Paper "Development of a highly efficient micro-scale CHP system based on fuel-flexible gasification and a SOFC" von Thomas Brunner, Christian Ramerstorfer, Ingwald Obernberger (alle BIOS BIOENERGIESYSTEME GmbH), Michael Kerschbaum (Windhager Zentralheizung Technik GmbH), P. V. Aravind (Delf University of Technology), Robert Makkus (HyGear VG), Stefan Megel (Fraunhofer Institut für Keramische Technologien und Systeme), Martin Hauth, Michael Seidl, Stefan Weißensteiner (alle AVL List GmbH), Thomas Götz (Wuppertal Institut, Forschungsgruppe Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik) und William Zappa (Utrecht University) fasst die bisherigen Projektergebnisse zusammen. Es wurde auf der 25th European Biomass Conference and Exhibition 2017, einer der größten Konferenzen zum aktuellen Stand der Forschung und Entwicklung im Bereich Biomasse und gleichzeitigen internationalen Messe, vorgestellt.

Das Paper steht nun zum Download bereit.