Digitalisierung als Wegbereiter für Klimaschutz

Veranstaltungsreihe "NRW Climate Lounge" zur COP23 im Bonner Post Tower

COP Key Visual 1,5 Grad Celsius
  • Termine 09.11.2017
NRW Climate Lounge

Die Veranstaltungsreihe "NRW Climate Lounge" bietet an neun Werktagen der COP23 begleitende Veranstaltungen von 17 bis 19 Uhr an.

Vor dem Einstieg in das Thema des Tages wird das Wuppertal Institut das tägliche Update zu den aktuell laufenden, offiziellen Verhandlungen der COP23 vorstellen. Anschließend soll ein Überblick über die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen Digitalisierung und Energiewende gegeben werden: Wo kann Digitalisierung den Unterschied machen? Erläutert werden beispielsweise virtuelle Kraftwerke und Smart Grids. An welchen Stellen besteht noch Forschungsbedarf?

Geplant sind Kurzvorträge zu zentralen Initiativen in Nordrhein-Westfalen, dazu gehören beispielweise folgende Projekte:

  • Torsten Knop, Innogy SE: SINTEG-Projekt Designnetz – innovative Gestaltung intelligenter Netze
  • Prof. Dr. Markus Zdrallek, Bergische Universität Wuppertal: Happy Power Hour – Strom – die Rolle dynamischer Stromtarife für die mittelständische Industrie

Zudem wird es eine moderierte Gesprächsrunde zur Digitalisierung in der energiewirtschaftlichen Praxis geben mit Teilnehmern aus überregional tätigen Unternehmen, regionalen Versorgern und innovativen Start-up-Unternehmen

Moderation: Prof. Dr. Manfred Fischedick, Vizepräsident des Wuppertal Instituts

Referenten:

  • Maximilian Erdmann, Geschäftsführer des Start-ups syclo GmbH Paderborn
  • Claus Fest, Senior Manager Corporate Affairs, Innogy SE
  • Axel Lauterborn, Leiter Unternehmensentwicklung (SU), RheinEnergie AG
  • Stephan Ramesohl, Head of Innovation Strategy & Portfolio Management, E.ON SE
  • Jochen Schwill, Wirtschaftsingenieur und Gründer von Next Kraftwerke

Wie auch immer die Ergebnisse der diesjährigen COP aussehen werden, die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Wuppertal Instituts werden darüber berichten: #MakingParisPossible

Für die Veranstaltungsreihe ist keine UN-Akkreditierung notwendig. Weitere Termine der Veranstaltungsreihe und zur COP23 finden sich in den folgenden Links.