Glücklich in Wuppertal

Öffentliche Diskussion der Ergebnisse um 19 Uhr in der Aula des Wuppertal Instituts

  • Termine 14.11.2017

Die erste öffentliche Diskussion der Ergebnisse der App "Glücklich in Wuppertal" findet am 14. November 2017 in der Aula des Wuppertal Instituts statt. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Andreas Mucke, Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Präsident des Wuppertal Instituts, sowie den beiden Projektverantwortlichen Hans Haake und Kai Ludwigs werden die Ergebnisse der ersten beiden Befragungsrunden der Glücks-App öffentlich vorgestellt und anschließend diskutiert.

Wie glücklich sind die Wuppertalerinnen und Wuppertaler? Welche Faktoren nehmen Einfluss auf das individuelle Glück? Und lassen sich daraus Leitlinien für die Entwicklung der Stadt ableiten, um Wuppertal noch glücklicher zu machen? Diesen Leitfragen geht das Projekt nach. Die Glücks-App, entwickelt vom Wuppertal Institut in Zusammenarbeit mit der Happiness Research Organisation, ermöglicht sowohl die persönliche Beschäftigung mit Glück als auch die anonyme wissenschaftliche Auswertung der Daten und die Entwicklung von Empfehlungen für Politik und Verwaltung.

Am 14. November soll es nun ganz konkret werden: Wie stehen die Wuppertalerinnen und Wuppertaler zu Projekten wie dem neuen Döppersberg oder der Nordbahntrasse? Mit welchen Dingen sind die Menschen besonders unzufrieden? Gibt es Stadtteile, die glücklicher sind als andere? Und lassen sich daraus schon Impulse für Politik und Verwaltung, für Stadtentwicklung und bürgerschaftliche Projekte ableiten? Wie kann die App weiterentwickelt und verstärkt in unterschiedliche Prozesse in der Stadt eingebunden werden?

Grafisch aufbereitet werden die ersten Befragungsergebnisse mittels des vom Projektteam entwickelten Live-Dashboards, das es jedem Interessierten ermöglicht, die anonymisierten Daten mit beliebigen Filtern zu vergleichen und somit die Ergebnisse breit zugänglich macht.

Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger herzlich zur öffentlichen Diskussion der Glücks-App-Ergebnisse ein. Im Anschluss stehen die Projektverantwortlichen Hans Haake und Kai Ludwigs sowie Prof. Dr. Uwe Schneidewind und Oberbürgermeister Andreas Mucke für Fragen zur Verfügung. Zudem gibt es einen Live-Stream der Veranstaltung auf der "Glücklich in Wuppertal"-Facebookseite.