Von Brüssel nach Berlin: Wege zur Umsetzung von ReUse in der Kreislaufwirtschaft

"Wuppertal Lunch - Impulse transformativer Forschung" in Berlin

Keyvisual Wuppertal Lunch
  • Termine 19.03.2018
Plastik-Recycling

Jeder Deutsche verursachte 2015 durchschnittlich 454 Kilogramm Haushaltsabfälle. Damit liegt Deutschland deutlich über dem Durchschnitt der Europäischen Union. Selbst wenn der Großteil des Abfalls recycelt wird, genügt das allein nicht. Deshalb kommt der Wiederverwendung von Produkten oder einzelnen Komponenten in einer ressourceneffizienten Kreislaufwirtschaft eine zentrale Bedeutung zu. Reparatur und Demontage oder das sogenannte Upgrading von Second-Hand-Produkten werden unter anderem in der Europäischen Abfallrahmenrichtlinie gefordert. Bislang fehlt es aber fast vollständig an den dafür notwendigen Politiken, Vorgaben und Indikatoren.

Unter dem Motto "Von Brüssel nach Berlin: Wege zur Umsetzung von ReUse in der Kreislaufwirtschaft" lädt das Wuppertal Institut zum ersten Wuppertal Lunch am 19. März 2018 in Berlin ein. Bei dieser Veranstaltung wollen die Expertinnen und Experten des Wuppertal Instituts mit den Gästen diskutieren, wie eine Stärkung der Wiederverwendung durch eine effektive Gestaltung von rechtlichen und auch organisatorischen Rahmenbedingungen auf den verschiedenen Entscheidungsebenen bis hin zur praktischen Umsetzung in den Städten gelingen kann. Eine vom Wuppertal Institut für das Land Berlin kürzlich erarbeitete Untersuchung zur Wiederverwendung soll dabei als anschauliches Beispiel für die Etablierung eines Wiederverwendungsnetzwerkes dienen.

Dr. Daniel Vallentin, Leiter des Büro Berlin am Wuppertal Institut, wird zu Beginn des Wuppertal Lunchs eine kurze Einführung geben. Im Anschluss halten Dr. Henning Wilts, Leiter des Forschungsbereichs Kreislaufwirtschaft am Wuppertal Institut, sowie Susanne Fischer und Anne Müller, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen im Forschungsbereich Kreislaufwirtschaft am Wuppertal Institut, einen Impulsvortrag mit dem Titel "Von Brüssel nach Berlin: Wege zur Umsetzung von ReUse in der Kreislaufwirtschaft" mit abschließenden Fazit. Nach dem Impulsvortrag folgt eine Diskussionsrunde, die Timon Wehnert, stellvertretender Leiter Büro Berlin des Wuppertal Instituts, moderieren wird. Am Ende des Lunchs gegen 14:30 Uhr gibt Dr. Daniel Vallentin einen Ausblick auf weitere Wuppertal Lunchs in 2018.

Die Veranstaltung findet im Projektzentrum Berlin der Stiftung Mercator, Neue Promenade 6 in 10178 Berlin statt. Der Lunch startet mit einem Mittagssnack um 12:30 Uhr im Großen Konferenzraum der Stiftung Mercator im 1. Obergeschoss. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung per E-Mail wird gebeten an Kristina Wagner: Kristina.Wagner@wupperinst.org

Die neue Veranstaltungsreihe "Wuppertal Lunch – Impulse transformativer Forschung" in Berlin wird quartalsweise aktuelle Themen aus dem Forschungsbereich des Wuppertal Instituts aufgreifen und mit den Gästen in entspannter Mittagsatmosphäre diskutieren. Bleiben Sie informiert: #WuppertalLunch