eceee - Industrial Efficiency Conference

Wuppertal Institut organisiert Side-Event "Deep decarbonisation of industry - strategy & policy implications" in Berlin

  • Termine 11.06. - 13.06.2018

Der European Council for an Energy Efficient Economy (eceee) ist die wichtigste europäische Initiative für eine aktive Energieeffizienzpolitik. Die vom eceee organisierte Konferenz Industrial Efficiency 2018 lädt unter dem Titel "Leading the Low-Carbon Transition" Expertinnen und Experten aus Industrie, Energieversorgung, Politik, Forschung, Beratung und Nichtregierungsorganisationen (NGOs) ein, die zukünftige europäische Energiepolitik insbesondere für den Bereich der Industrie mitzuformulieren. Die Konferenz findet vom 11. bis 13. Juni 2018 in der Berliner Kalkscheune statt. In fünf Panels werden verschiedene Aspekte des Themas diskutiert und es finden informelle Sessions, Solutions-Workshops und Plenarvorträge statt. Teilnehmende können evidenzbasierte Informationen über Energieeffizienz austauschen und über sinnvolle Anpassungen des energiepolitischen Rahmens diskutieren.

Im Rahmen der Konferenz organisiert das Wuppertal Institut zusammen mit der Universität Lund, dem Energiesparverein Oberösterreich sowie der schwedischen Energieagentur ein Side-Event am zweiten Konferenztag, 12. Juni 2018, mit dem Titel "Deep decarbonisation of industry – strategy & policy implications". Interessierte aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik sind eingeladen, Konzepte und Technologien sowie innovative Strategien und politische Maßnahmen zu diskutieren, die zu einer weitgehenden Reduktion des Treibhausgasausstoßes in energieintensiven Industrien führen können. Das Side-Event beginnt um 16:30 Uhr und endet um 18:30 Uhr – eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich.

Auf der Konferenz selbst werden drei Wissenschaftler des Wuppertal Instituts Inputs zu den folgenden Themen geben: Clemens Schneider, wissenschaftlicher Mitarbeiter aus der Abteilung Zukünftige Energie- und Mobilitätsstrukturen, stellt den Aufsatz "Concepts and pathways towards a carbon-neutral heavy industry in the German federal state of North Rhine-Westphalia" vor. Dr. Sascha Samadi, Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der gleichen Abteilung, präsentiert den Aufsatz "Deep decarbonisation pathways for the industrial cluster of the Port of Rotterdam". Dietmar Schüwer, Projektleiter in der gleichen Abteilung, hält einen Vortrag, der auf dem Aufsatz "Electrification of industrial process heat: long-term applications, potentials and impacts" basiert.

Weitere Informationen zur Konferenz und dem Side-Event finden sich im nachfolgenden Link.