Konsum und Produktion nachhaltiger gestalten

Stipendiatinnen und Stipendiaten der Hans-Böckler-Stiftung besuchten das Wuppertal Institut

Zuhörer
  • News 05.07.2018
Zu Gast: Stipendiatinnen und Stipendiaten der Hans-Böckler-Stiftung (Foto: Wuppertal Institut)

Am 5. Juli 2018 besuchten 15 Stipendiatinnen und Stipendiaten aller Fachrichtungen der Hans-Böckler-Stiftung das Wuppertal Institut und informierten sich speziell über die Arbeit der Abteilung Nachhaltiges Konsumieren und Produzieren. Die Teilnehmenden diskutierten, wie sich Konsum im Sinne der Nachhaltigkeitsziele umsetzen lässt und wie sich produzierende Branchen entsprechend steuern lassen. Der Besuch der Stipendiatinnen und Stipendiaten fand im Rahmen des Stiftungs-Seminars "Politik mit dem Einkaufskorb" zum Thema Konsum und Werte statt und ist Teil der ideellen Stipendiaten-Förderung.

Sarah Reddig und Dr. Alexandra Büttgen aus der Abteilung Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren am Wuppertal Institut stellten im Rahmen des Workshops auch das Spiel "ECOmpany" vor. Dieses entwickelten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler innerhalb des Projekts "FosterERM@Schools". Das Kartenspiel informiert spielerisch über die Bedeutung und die Entwicklung des Rohstoffsektors. Die Spielerinnen und Spieler nehmen dafür die Rollen von Managerinnen und Managern ein und versuchen so das erfolgreichste Unternehmen aufzubauen. Sie müssen Runde für Runde Rohstoffe abbauen, ihre Arbeiterinnen und Arbeiter koordinieren, investieren und produzieren. Das Spiel zeigt nicht nur die Verbindung von Wirtschaft und Nachhaltigkeit auf, sondern regt auch zum nachhaltigen Handeln an und kann zu einem ein Studium in den MINT-Fächern motivieren. Insgesamt entwickeln über 150 Schülerinnen und Schüler und drei Forschungseinrichtungen aus Belgien, Deutschland und Italien das Spiel ECOmpany. Die drei Institute, Flemish Institute for Technological Research NV (VITO), Consiglio Nazionale delle Richerche (CNR) und das Wuppertal Institut werden dafür finanziell vom European Institute of Innovation and Technology gefördert.