Auf dem Weg zu einem zyklischen Konzept von Reallaboren

Ein transdisziplinärer Forschungsansatz für Nachhaltigkeitstransformationen

Schwebebahn
  • News 27.08.2018

Der transformative Forschungsansatz von Reallaboren (real-world laboratories, RWL) sorgt seit einiger Zeit in der deutschen Nachhaltigkeitswissenschaft für Aufsehen. Obwohl schon einige Definitionen und Verständnisse veröffentlicht wurden, fehlen noch Richtlinien und verfahrenstechnische Qualitätskriterien für die Einrichtung und den Betrieb von Reallaboren. Um diese Lücke zu schließen, leitete das Autorenteam aus der Analyse verwandter und etablierter Forschungsansätze Schlüsselkomponenten für Reallabore ab. Diese Schlüsselkomponenten, also zentrale Charakteristika von Reallaboren – etwa die realweltliche Kontextualisierung von Forschung sowie der transdisziplinäre Forschungsmodus –, wurden in ein generisches Ablaufschema überführt. Dadurch entsteht eine umfassende Beschreibung der Reallabor-Forschungspraxis. Der Artikel veranschaulicht diese Praxis am Projekt "Wohlstands-Transformation Wuppertal" (WTW).

Der komplette Artikel "Towards a Cyclical Concept of Real-World Laboratories" von Matthias Wanner, Annaliesa Hilger, Janina Westerkowski, Michael Rose, Franziska Stelzer und Niko Schäpke ist im nachfolgenden Link in englischer Sprache zu finden.