Ideen zu lokalen Klimafragen erarbeiten

Erster Wuppertaler Climathon findet am 26. Oktober statt

Wuppertaler Schwebebahn
  • News 19.10.2018

Innerhalb von 24 Stunden innovative Lösungen zu lokalen Klimafragen entwickeln – so lautet die Aufgabenstellung beim weltweiten Climathon am 26. Oktober. Zum ersten Mal beteiligt sich auch Wuppertal an dem Ideenmarathon: Ab 9 Uhr steht das Innovationslabor der Bergischen Universität allen Menschen offen, die gemeinsam an Fragestellungen der Region arbeiten wollen. Anmeldungen sind noch bis zum 24. Oktober möglich.

Im Zentrum des Climathon stehen drei sogenannte Challenges. Bei der ersten geht es um nachhaltige Verpackung und klimaneutrale Logistik für frische Lebensmittel. Die zweite greift ein Thema auf, das Wuppertal seit Mai 2018 besonders beschäftigt: Wie kann der Schutz vor zukünftigen Starkregenereignissen aussehen? Und was muss getan werden, um Bürgerinnen und Bürger besser zu informieren und zum Handeln zu motivieren? Die dritte Challenge dreht sich um die Frage, wie die Nutzung von Parkflächen mit Blick auf sich ändernde Anforderungen von Gesellschaft und Nachbarschaft in den Bereichen Mobilität, Energieversorgung und soziale Dienste angepasst und weiterentwickelt werden muss.

Neben Zeit zur gemeinsamen Ideenentwicklung bietet der Climathon ein Programm aus Vorträgen und Workshops. Zudem erhalten die Teilnehmenden bei Ideenfindung und -ausarbeitung Unterstützung von professionellen Coaches und Fachleuten. Die besten, von einer Jury ausgezeichneten Ideen werden anschließend gefördert und weiterentwickelt.
Der Wuppertaler Climathon wird organisiert von der Neuen Effizienz, dem UNESCO-Lehrstuhl für Entrepreneurship und Interkulturelles Management der Bergischen Universität, dem Wuppertal Institut sowie Climate KIC. Weitere Partner sind neben der Stadt Wuppertal das Jackstädtzentrum für Unternehmertums- und Innovationsforschung, die EnergieAgentur.NRW und die AWG Abfallwirtschaftsgesellschaft mbH Wuppertal.

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt. Es wird eine Gebühr von 20 Euro erhoben, die für die Verpflegung der Teilnehmenden aufgewendet wird. Eine Anmeldung zum Climathon ist bis zum 24. Oktober 2018 im nachfolgenden Link möglich.