Mehr Innovation für energieeffiziente Produkte

Fachforum sucht innovative Ansätze

  • Termine 08.11.2018
  • Ort Berlin

Geräumige Kühlschänke, kompakte Wäschetrockner, innovative Smart-Home-Lösungen: Nie haben die deutschen Verbraucherinnen und Verbraucher so viele elektrische Produkte und Anwendungen genutzt, wie heute. Dementsprechend wächst auch das Potenzial der Haushalte, Energie einzusparen. Doch obwohl Neugeräte in den vergangenen Jahren deutlich effizienter geworden sind, ist der Stromverbrauch privater Haushalte in Deutschland zuletzt kaum zurückgegangen. Wie können Verbraucherinnen und Verbraucher lernen, effizienter mit Energie umzugehen? Können Produkte dahingehend weiterentwickelt werden, dass sie besser zu den Nutzergewohnheiten der Menschen passen – und Ihnen das Energiesparen so leichter machen? Diese und weitere Fragen möchten wir beim Fachforum Produkteffizienz gemeinsam mit Ihnen diskutieren. Die Veranstaltung ist Teil der Nationalen Top-Runner-Initiative (NTRI) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Die Ideenwerkstatt 2 "Nutzerzentrierte Methoden für energiesparende Produkte und Anwendungen" leitet Dr. Alexandra Büttgen, Projektleiterin in der Abteilung Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren am Wuppertal Institut. Der Workshop bietet die Möglichkeit, teilnehmerzentrierte Methoden auszuprobieren: Gemeinsam erarbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mithilfe von Design-Thinking-Elementen Lösungsansätze für alltägliche Problemstellungen aus dem Bereich der Produkteffizienz.

Weitere Informationen sind dem nachfolgenden Link zu entnehmen.