Indiens Fortschritte beim Klimaschutz

Vergleich der globalen Klimapolitik und nationaler Energiepläne

Fahnen
  • News 07.11.2018

Während der kommenden Klimaverhandlung der Vereinten Nationen (Conference of the Parties, COP24) im Dezember dieses Jahres, ziehen die Länder ihre erste Bilanz der Klimaschutzmaßnahmen nach dem Pariser Abkommen. Im Vorfeld dazu bewertet das Paper "Is India pulling its weight?" von Aniruddh Mohan und Timon Wehnert vom Wuppertal Institut die Klimapolitik Indiens im Vergleich zu den nationalen Energieplänen. Die Autoren stellen fest, dass Indien zwar auf einem guten Weg ist, seine national festgelegten Beitragsziele (Nationally Determined Contributions, NDCs) zu erfüllen, dass diese Ziele jedoch in Anbetracht des nationalen energiepolitischen Kontextes eher bescheiden waren. Darüber hinaus bestehe eine erhebliche Unsicherheit über die indische Energiepolitik nach 2030 – und wenn die aktuellen Pläne zustande kommen, werde das 2-Grad-Ziel des Pariser Klimaschutzabkommens mit ziemlicher Sicherheit nicht erreichbar sein.

Die Rolle Indiens in der internationalen Klimapolitik hat sich gewandelt: Statt der Rolle eines Bremsers, könnte es in Zukunft eine Führungsrolle einnehmen – insbesondere nach der Ankündigung des Rückzugs der Vereinigten Staaten aus dem Pariser Klimaschutzabkommen. Dennoch zeigt die Analyse, dass Indiens "harte" Aktionen auf nationaler Ebene im Widerspruch zu seinen "weichen" Aktionen in der internationalen Klimapolitik stehen. "Um die Lücke zum Erreichen der Pariser Ziels zu schließen, werden in Zukunft wahrscheinlich alle Länder mit Forderungen nach stärkeren Minderungsmaßnahmen konfrontiert sein. Für Indien sehen wir hier das Potential die außen- und klimapolitischen Ambitionen des Landes besser an die nationalen Energiewirklichkeiten anzupassen", sagt Timon Wehnert.

Der Autor Aniruddh Mohan war von 2017 bis 2018 als internationaler Klimaschutzstipendiat (Climate Protection Fellowship) der Alexander von Humboldt Stiftung am Wuppertal Institut tätig.

Das Paper ist im Climate Policy Journal erschienen und im nachfolgenden Link erhältlich.