Wettbewerbsstart: Globale Partnerschaften gesucht

Deutscher Nachhaltigkeitspreis sucht Kommunen und Unternehmen, die sich für die Umsetzung der Agenda 2030 engagieren

Deutscher Nahchaltigkeitspreis
  • News 06.08.2019
Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis sucht Kommunen und Unternehmen, die sich mit Partnern für die Umsetzung der Agenda 2030 engagieren. Quelle: Deutscher Nachhaltigkeitspreis

Unternehmen und Kommunen, die sich in Partnerschaften erfolgreich für die Umsetzung der Agenda 2030 und die Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) engagieren, können sich ab sofort um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis "Unternehmenspartnerschaften" und "Kommunale Partnerschaften" bewerben. Zusammen mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) werden vorbildliche Partnerschaften zwischen Unternehmen beziehungsweise Kommunen und Entwicklungs- und Schwellenländern prämiert.
Anhand eines Online-Fragebogens können deutsche Kommunen oder Unternehmen eine konkrete Partnerschaft aus dem Globalen Süden vorstellen, die in besonderer Weise die Umsetzung der Agenda 2030 fördert. Als "Globaler Süden" gelten die Länder der aktuellen Liste des Development Assistance Committee (DAC) des BMZ. Voraussetzung zur Teilnahme ist, dass die Partnerschaft aktuell läuft oder nicht länger als 12 Monate abgeschlossen ist. Bewerbungsschluss für Kommunen ist der 16. August 2019. Unternehmen haben bis 30. August Zeit am Wettbewerb teilzunehmen.

Bei der Auswahl der Besten zählen klare Fokussierung auf ein oder mehrere SDGs, konkrete Maßnahmen zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele in Deutschland oder in dem Entwicklungs- oder Schwellenland, hohe Nachhaltigkeitswirkung sowie eine mittelfristige Fortsetzungs- und Erfolgsperspektive. Die Bewerbungen der Unternehmenspartnerschaften werden von den Assessmentpartnern Wuppertal Institut, dem Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE) und der internationalen Unternehmensberatung A.T. Kearney ausgewertet. Die Beiträge der Kommunen wählen die Assessmentpartner des Wuppertal Instituts, des DIE und ICLEI – Local Governments for Sustainability aus.
Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, wird die Preise im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitstages am 22. November 2019 in Düsseldorf überreichen.

Weitere Informationen zum Deutschen Nachhaltigkeitspreis sowie zur Teilnahme der Wettbewerbe sind in den nachfolgenden Links zu finden.