Ausschuss bewertet Umweltleistung

EMAS Awards 2019: Jurymitglieder bestätigt

Nachhaltigkeit
  • News 21.08.2019

Das EU-Öko-Audit (Eco Management and Audit Scheme, EMAS) ist ein von der Europäischen Kommission entwickeltes Gemeinschaftssystem, die Organisationen und Unternehmen bewertet, die ihre Umweltleistung verbessern wollen. Zertifiziert werden können Unternehmen, Dienstleister, Verwaltungen aber auch andere Arten von Organisationen.

Seit 2005 organisiert die Europäische Kommission den europäischen EMAS Award, der als renommierteste Auszeichnung für Umweltmanagement gilt. Unter dem Motto "EMAS als Motor des Wandels" zeichnet die EU-Kommission in diesem Jahr EMAS-Organisationen für die besten Strategien und Maßnahmen zur Erreichung von Umwelt- und Nachhaltigkeitszielen aus. Die fünf Gewinnerinnen und Gewinner der nationalen Vorauswahl zeigen, wie Unternehmen und die öffentliche Verwaltung mit einem systematischen Umwelt- und Klimamanagement über die betriebliche Ebene hinaus nachhaltige Veränderungen in der Gesellschaft vorantreiben können.

Nun bestätigte die Europäische Kommission die Jurymitglieder, welche die Nominierten bewertet. Der Ausschuss besteht aus insgesamt zehn Jurymitgliedern, die in diesem Jahr vom Vorsitzenden Martin Baxter, Chief Policy Officer bei der IEMA (Vereinigtes Königreich), geleitet wird. In der Jury sind neben Dr. Justus von Geibler, Co-Leiter des Forschungsbereichs Innovationslabore in der Abteilung Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren am Wuppertal Institut, auch Expertinnen und Experten des Bundesumweltministeriums, des Deutschen Industrie- und Handelskammertags e. V., des Umweltbundesamtes, der Deutschen Akkreditierungs- und Zulassungsgesellschaft für Umweltgutachter und des Umweltgutachterausschusses vertreten.

Weiterführende Informationen zum EMAS Award 2019 sind im nachfolgenden Link zu finden.


Weitere Informationen

Links