Der menschengemachte Klimawandel

Herausforderung und politische Reaktion: Vortrag von Dr. Hans-Jochen Luhmann

  • Termine 24.09.2019
  • Ort Rottweil

Der menschgemachte Klimawandel wurde in den 1980er Jahren von der Wissenschaft auf die Agenda der Politik gebracht. Mit den Beschlüssen des Erdgipfels 1992 in Rio de Janeiro hat die Politik die Herausforderung im Prinzip akzeptiert. Die Weise des politischen Umgangs, das Design, wurde in den 1990er Jahren des vergangenen Jahrhunderts festgelegt. 1992 wurde auch entschieden, dass der menschgemachte Klimawandel gestoppt werden soll. 2010 wurde im globalen Konsens zudem beschlossen, wann er (spätestens) beendet werden soll. Faktisch aber ist in dieser Zeit der Klimawandel erst so richtig betrieben worden. 1990 war das Ziel, dass die Emissionen von Treibhausgasen bis zum Jahre 2050 von damals 30 Milliarden Tonnen pro Jahr heruntergehen sollen auf die Hälfte. Im gegenwärtigen Jahrzehnt sind sie stattdessen auf mehr als 50 Milliarden Tonnen pro Jahr angestiegen.

Dr. Hans-Jochen Luhmann, Senior Expert am Wuppertal Institut, hält am 24. September ab 19:00 Uhr einen Vortrag zum Thema Klimawandel und Klimapolitik. Der Vortrag führt in die Perspektive des menschengemachten Klimawandels ein und zieht eine Bilanz der bisherigen politischen Reaktionen auf diese Herausforderung, mit Schwerpunkten bei der Europäischen Union und Deutschland.

Die Veranstaltung findet im Alten Gymnasium in Rottweil statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weiterführende Informationen sind dem nachfolgenden Link zu entnehmen.