24. Fachkongress Zukunftsenergien

E-world: paralleles Fachforum zu Smart Cities mit Prof. Dr.-Ing. Manfred Fischedick

  • Termine 11.02.2020
  • Ort Essen

Städte sind wichtige Akteure bei der Umsetzung der Energiewende. Sie müssen nachhaltiger entwickelt werden, das Klima schützen und dabei lebenswert sein. Die Digitalisierung und Konzepte einer Smart City können dabei unterstützen. So können beispielsweise Gebäude effizienter geplant und bewirtschaftet, bedarfsgerechte Mobilitätskonzepte angeboten und die Energieversorgung effizient erneuerbar umgestaltet werden.
Smart Cities und ihre Lösungsansätze für innovative Energielösungen, neue Mobilität und Einsatzmöglichkeiten von Wasserstoff sind das Thema beim 24. Fachkongress Zukunftsenergien, welches im Rahmen der diesjährigen E-world energy & water stattfindet.

Beim Kongress wird das Schwerpunktthema im Plenum am Vormittag sowie in drei Fachforen am Nachmittag beleuchtet und soll zum Austausch sowie zur Vernetzung beitragen. Unter anderem hält NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart die Begrüßungsrede. Ab 14 Uhr moderiert Prof. Dr.-Ing. Manfred Fischedick, Wissenschaftlicher Geschäftsführer am Wuppertal Institut, das Forum A "Die Bedeutung nachhaltiger und flexibler Energielösungen für eine Smart City".

Weiterführende Informationen sind im nachfolgenden Link zu finden.


Weitere Informationen

Links

Cookie-Einstellungen

Cookies helfen uns, die Website für Sie ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button "Zustimmen" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf Mehr über die Verwendung und Ablehnung von Cookies.