Verschoben: Darmstädter Tage der Transformation 2020

Verleihung des Forschungspreises "Transformative Wissenschaft"

  • Termine 16.03. - 20.03.2020
  • Ort Darmstadt

Hinweis: Leider wird die Veranstaltung wegen des Corona-Virus verschoben. Sobald es einen neuen Termin gibt, wird er akualisiert.

Wie können Transformationsprozesse angestoßen werden? Welche Inputs muss dafür die Wissenschaft geben? Welche Art des Wissens braucht es, um gesellschaftliche Änderungsprozesse anzustoßen? Wie muss kommuniziert werden? Wie muss inter- und transdisziplinäre Forschung gestaltet werden, um Veränderungsprozesse konkret umzusetzen und welche Stolpersteine gilt es zu beachten? Die 2. Darmstädter Tage der Transformation vom 16. bis 20. März 2020 setzen die aktuelle Diskussion bezüglich transformativer Forschung und Transformationsprozessen in der Gesellschaft im Jahr 2020 fort und vertiefen sie.

Am zweiten Veranstaltungstag, 17. März 2020 um 16:30 Uhr, wird der Forschungspreis "Transformative Wissenschaft" offiziell an die Gewinnerin verliehen. Die Professorin Melanie Jaeger-Erben überzeugte die Jury 2019 mit ihrem eindrucksvollen inter- und transdisziplinären Profil, ihren bisherigen akademischen Erfolgen und der Fähigkeit, aktuelle Fragestellungen der Nachhaltigkeitsforschung mit innovativen transdisziplinären Methoden zu bearbeiten und zu reflektieren.

Erstmalig wurde 2017 der Forschungspreis "Transformative Wissenschaft" des Wuppertal Instituts und der Zempelin-Stiftung im Stifterverband ausgelobt. Der Preis wird inzwischen zum dritten Mal vergeben. Der Forschungspreis zielt auf alle Formen von Forschung ab, die gesellschaftliche Impulse auslösen und fördern und dabei die Zivilgesellschaft einbeziehen. Eine bedeutende Rolle spielen hier transdisziplinäre Forschungsdesigns. Dotiert ist der Forschungspreis mit 25.000 Euro. Weiterführende Informationen sind dem nachfolgenden Link zu entnehmen.