Verschoben: JRF im Landtag: Transfer-Forschung für NRW

Wuppertal Institut stellt sich sowie die Projekte IN4climate.NRW und SCI4climate.NRW bei Ausstellung vor

  • Termine 01.04.2020
  • Ort Düsseldorf

Hinweis: Leider wird die Veranstaltung wegen des Corona-Virus voraussichtlich auf den 26. August 2020 verschoben. Bitte merken Sie sich den neuen Termin schon mal vor.

Am 1. April 2020 wird die Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft (JRF) ihre Transferforschung am Rande der Plenartagung im nordrhein-westfälischen Landtag vorstellen mit einer Ausstellung, Veranstaltung, Dissertationspreis-Verleihung und Empfang. Im Fokus von "JRF im Landtag" steht der Transfer und damit die Frage, wie wissenschaftliche Erkenntnisse ihren Weg von der Universität in die Praxis finden. Ein Schlüssel sind dabei unabhängige Institute wie jene der JRF – der nordrhein-westfälischen Forschungsgemeinschaft.

Von 15:00 bis 21:00 Uhr zeigen 15 JRF-Institute in der Bürgerhalle in einer Ausstellung ausgewählte Projekte zu den JRF-Leitthemen "Städte & Infrastruktur", "Gesellschaft & Digitalisierung", "Industrie & Umwelt" sowie "Globalisierung & Integration" und stehen zum direkten Austausch bereit. Das Wuppertal Institut stellt sich selbst sowie das wissenschaftliche Kompetenzzentrum SCI4climate.NRW und die Initiative IN4climate.NRW vor.

Von 18:30 bis 19:40 Uhr findet eine Veranstaltung im Landtagsforum statt, bei der vier JRF-Leitthemensprecher einen übergeordneten Einblick in diese Themenfelder geben und den Mehrwert für NRW aufzeigen. Ein Highlight wird zudem die erstmalige Verleihung des mit 2.000 Euro dotierten JRF-Dissertationspreises sein.

Beim anschließenden Empfang in der Bürgerhalle können die JRF-Stände weiterhin besucht werden. Willkommen sind neben Abgeordneten und ihren Mitarbeitenden auch Vertreterinnen und Vertrteter der Landtagsverwaltung, von Landesministerien, die interessierte Fachöffentlichkeit, die Besuchende des Landtags sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger.