Eröffnung des Nationalen Kompetenznetzwerkes Nachhaltige Mobilität (NaKoMo) Hessen und der SUMP.Akademie

Onlineverstanstaltung am 23. und 30. Juni im Rahmen des CIVITAS-SUITS-Projekts

  • Termine 23.06. - 30.06.2020
  • Ort Online

Die Anlieferung von Waren und Dienstleistungen an Haushalte im urbanen Raum ist für die dicht bebauten deutschen Altstädte zunehmend mit Kapazitätssorgen verbunden, denn vor allem durch Online-Shopping nimmt die Nachfrage stetig zu. Wenn es um die Verbesserung der städtischen Luftqualität, Kurzzeitparken in der Hauptverkehrszeit, die effiziente letzte Meile und die Verringerung von Verkehrsstaus geht, spielt das Thema City-Logistik deshalb eine zentrale Rolle. Es bedarf innovativer und effizienter Lösungen zur Optimierung des städtischen Warenverkehrs, die in den vergangenen Jahren auch in zahlreichen Projekten in Forschung und Praxis entwickelt und erprobt wurden. Im europäischen Kontext gewinnt das Konzept der Sustainable Urban Logistic Plans (SULP) zunehmend an Bedeutung, soll es doch gerade kleine und mittlelgroße Städte bei der Identifizierung und Umsetzung passgenauer Lösungen unterstützen.

Am 23. Juni 2020 wird das Nationale Kompetenznetzwerkes Nachhaltige Mobilität (NaKoMo) Hessen und die SUMP.Akademie eröffnet. Jens Deutschendorf, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, hält die Begrüßungsrede.
Dr.-Ing. Frederic Rudolph, Projektleiter im Forschungsbereich Mobilität und internationale Kooperationen in der Abteilung Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik am Wuppertal Institut, stellt am Eröffnungstag aktuelle Entwicklungen aus der City-Logistik vor und beleuchtet das SULP-Konzept näher. Zudem diskutiert er mit den kommunalen Vertreterinnen und Vertretern, welche Herausforderungen bei der Maßnahmen-Umsetzung unter den individuellen Rahmenbedingungen der Städte berücksichtigt werden müssen. Konkret geht es um die Erfassung urbanen Gütertransports, um klar definierte gemeinsame Zielvorstellungen der verschiedenen Entscheidungsträgerinnen und -träger sowie um Maßnahmen und Geschäftsmodelle.

Verbunden mit der Eröffnung der SUMP.Akademie sind vier Workshops, die vom hessischen Fachzentrum für Nachhaltige Urbane Mobilität (FZ-NUM) in Kooperation mit dem CIVITAS-SUITS-Projekt, woran auch das Wuppertal Institut mit einem Arbeitspaket beteiligt ist, ausgerichtet werden.
Die SUMP.Akademie ist ein Angebot zum Wissenstransfer und soll helfen, Wünsche sowie fachliche Belange von kommunaler Ebene auf Landes- und Bundesebene zu transferieren sowie den Austausch untereinander zu fördern. Die Eröffnungsveranstaltung am 23. Juni 2020 beginnt um 12:30 Uhr und endet gegen 17:00 Uhr. Am 30. Juni 2020 startet die SUMP.Akademie um 10:00 und endet um 15:00 Uhr.