GJETC Outreach 2020

Ergebnisse und Perspektiven des GJETC im Licht der Corona-Krise

  • Termine 02.07.2020
  • Ort Online

Die Corona-Pandemie hat wie keine andere Krise nach dem Zweiten Weltkrieg die Verflechtung der "Einen Welt" und die Verwundbarkeit der globalisierten Weltwirtschaft ins öffentliche Bewusstsein gebracht. Entsprechend dieser Bedrohung ist rund um den Globus beispiellos entschlossenes Handeln zu beobachten. In Bezug auf den Klimawandel wurden jedoch keine ähnlich dringenden Maßnahmen "um aus der Notlage herauszukommen" (Club of Rome 2020) beschlossen.
Der German-Japanese Energy Transition Council (GJETC) arbeitet seit 2016 beständig daran, auf der Grundlage einer strategischen und systemischen Analyse Politikberatung für neue und langfristige Perspektiven auf dem Weg zu einem ambitionierten Energiewendeprozess zu entwickeln.

Im Rahmen der des Outreach-Webinars informieren Prof. Dr. Peter Hennicke, deutscher Co-Vorsitzender des GJETC und Senior Advisor am Wuppertal Institut, sowie Prof. Masakazu Toyoda, japanischer Co-Vorsitzender des GJETC und Vorstandsvorsitzender vom Institute of Energy Economics, Japan (IEEJ), über die wissenschaftlichen Ergebnisse der zweiten Ratsphase sowie über die sich daraus ergebenden politischen Empfehlungen mit Blick auf die globale Corona-Krise.

Das Webinar findet am Donnerstag, 2. Juli 2020 von 10:00 bis 11:30 Uhr in englischer Sprache über GoToWebinar statt. Weiterführende Informationen sowie die Anmeldemöglichkeit sind im nachfolgenden link zu finden.


Weitere Informationen

Links