FVEE-Jahrestagung 2020

Klimaneutral mit nachhaltigen Energie- und Wirtschaftssystemen

  • Termine 02.11. - 04.11.2020
  • Ort Online

Mit dem europäischen Green Deal hat Europa sich das Ziel gesetzt, bis 2050 der erste klimaneutrale Kontinent zu werden. Um das zu erreichen, müssen neue Lösungen für nachhaltigen Energie- und Wirtschaftssystem entwickelt werden. Auf seiner rein digitalen Jahrestagung zeigt der ForschungsVerbund Erneuerbare Energien (FVEE), wie eine europäische Energiewende funktionieren kann. Es werden aktuelle internationale Forschungsprojekte präsentiert und untersucht, wie Technologien zur Energiewende beitragen können. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beleuchten außerdem die politischen, ökonomischen und rechtlichen Herausforderungen und zeigen in Szenarien die Markt- und Kostenentwicklung nachhaltiger Technologien.

Die FVEE-Jahrestagung beschäftigt sich in fünf verschiedenen Sessions mit einem bestimmten Thema. Die ersten zwei Sessions untersuchen den Green Deal, in der dritten Session geht es um Wasserstoff, synthetische Kraftstoffe und Biochemie, die vierte Session beschäftigt sich mit Solarenergie und die fünfte Session untersucht Energieeffizienz, Geothermie, Windenergie und Stromnetze.

Am Dienstag, 3. November 2020 findet die zweite Session "Der Green Deal als Wegbereiter für eine klimaneutrale Industrie" von 10 bis 12 Uhr statt. In der Session, die Prof. Dr.-Ing. Manfred Fischedick, wissenschaftlicher Geschäftsführer des Wuppertal Instituts moderiert, geht es um Strukturwandelprozesse in den Sektoren Industrie und Mobilität in Europa. Dr. Anna Leipprand, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsbereich Strukturwandel und Innovation in der Abteilung Zukünftige Energie- und Industriesysteme am Wuppertal Institut, hält den Vortrag "Auf dem Weg zur klimaneutralen Industrie – Herausforderungen und Strategien", der Technologien und politische Instrumente für klimaneutrale Industrieprozesse thematisiert. Dr.-Ing. Frederic Rudolph, Senior Researcher im Forschungsbereich Mobilität und internationale Kooperationen in der Abteilung Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik am Wuppertal Institut, analysiert in seinem Vortrag "Verbrauchssenkung der europäischen Pkw-Flotte – Flankierende Politikinstrumente des Green Deals" Politikinstrumente für eine klimafreundliche Mobilität in Europa.  

Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie der Link zur Anmeldung sind im nachfolgenden Link zu finden.


Weitere Informationen

Links