25. Internationale Passivhaustagung kommt nach Wuppertal

Wuppertal Institut unterstützt Veranstaltung zum nachhaltigen Bauen

  • News 26.03.2021

Gebäude, die wenig Energie zum Heizen und Kühlen verbrauchen, ebnen den Weg zu effektivem Klimaschutz. Und nur mit einem geringen Energiebedarf können Häuser langfristig und flächendeckend mit erneuerbarer Energie versorgt werden. "Passivhaus – der Schlüssel zum nachhaltigen Bauen!" ist daher das Schwerpunktthema der 25. Internationalen Passivhaustagung. Die Tagung ist für den 10. und 11. September 2021 als Hybrid-Event in Wuppertal geplant. Zeitgleich werden ergänzende Online-Veranstaltungen angeboten. Schirmherr der Tagung ist der nordrhein-westfälische Wirtschafts- und Energieminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart.

Die 25. Internationale Passivhaustagung befasst sich mit einem großen Themenspektrum zum nachhaltigen Bauen, wie etwa Effizienz und erneuerbare Energien, Quartiere und Komponenten, serielle Sanierungen, Politik, Kühlkonzepte, Konzepte für Lehre und Fortbildung und nachwachsende Rohstoffe. Über allen Themen steht eine unverzichtbare Maxime "Energieeffizienz zuerst – #EfficiencyFirst". Denn erst, wenn die Effizienz der Gebäude deutlich verbessert wird und sie dadurch nur noch wenig Energie zum Heizen und Kühlen benötigen, wird nachhaltig gebaut.
Veranstaltet wird die diesjährige Internationale Passivhaustagung vom Passivhaus Institut, Mitveranstalter sind außerdem die Energie Agentur NRW und die Universität Innsbruck. Unterstützt wird die Veranstaltung unter anderem vom Wuppertal Institut. Anja Bierwirth, Leiterin des Forschungsbereichs Stadtwandel in der Abteilung Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik am Wuppertal Institut, ist im Beirat der diesjährigen Passivhaustagung vertreten und mitverantwortlich dafür, Publikationen und Projekte für die Tagung auszuwählen.

Das diesjährige Programm umfasst Vorträge, interaktive Workshops und Exkursionen. Eine vielseitige Fachausstellung präsentiert neue Erkenntnisse und Ideen rund um das Passivhaus. Die zahlreichen Networking-Angebote bieten außerdem die Möglichkeit, sich mit der internationalen Passivhaus-Szene zu vernetzen. Auf der Passivhaus-Fachausstellung stellen verschiedene Anbieter Dämmstoffe, Fenster, Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung und andere Produkte für Passivhäuser vor. Die Besucherinnen und Besucher können sich beraten lassen und erhalten Infomaterial.

Bereits vor der Tagung und auch im Anschluss daran bietet das Passivhaus Institut eine Reihe von Grundlagen- und Fachworkshops an. Am 12. September 2021 findet außerdem eine Exkursion zu Passivhaus-Projekten in Wuppertal und der Umgebung statt. Der Besuch der Ausstellung ist kostenfrei. Weitere Informationen zur Tagung und zum Programm sind im nachfolgenden Link zu finden.


Weitere Informationen

Links

Cookie-Einstellungen

Cookies helfen uns, die Website für Sie ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button "Zustimmen" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf Mehr über die Verwendung und Ablehnung von Cookies.