Gesucht: Praktikant/-in für die Forschungsgruppe Zukünftige Energie- und Mobilitätsstrukturen

Zur Mitarbeit in dem laufenden Forschungsprojekt "InnovationCity Roll-out"

  • Jobs 14.06.2017

Das bis zu dreimonatige Praktikum wird mit 450,- € pro Monat vergütet (bei einem Vollzeitpraktikum, ein Teilzeitpraktikum ist möglich).

Die Forschungsgruppe Zukünftige Energie- und Mobilitätsstrukturen des Wuppertal Instituts befasst sich aus systemanalytischer Sicht mit Technologie- und Infrastrukturfragen. Sie untersucht in den Bereichen Energie und Mobilität, mit welchen technischen und gesellschaftlichen Innovationen der Übergang in zukunftsfähige Strukturen erfolgen kann und welche Implikationen und Chancen mit dem Transformationsprozess verbunden sind.

 

Kurzbeschreibung der Aufgaben:

Es besteht die Möglichkeit, befristet studienbegleitende Praxiserfahrungen in der anwendungsorientierten Nachhaltigkeitsforschung zu sammeln. Sie werden überwiegend in dem laufenden Forschungsprojekt "InnovationCity Roll-out" mitarbeiten. Hier werden Sie das Projektteam in der täglichen Arbeit unterstützen und unter anderem gezielte Rechercheaufgaben im Zusammenhang mit Themen des klimafreundlichen Stadtumbaus übernehmen.

 

Voraussetzungen:

  • Aktuelles Bachelor- oder Masterstudium mit der Fachrichtung Humangeographie, Raumplanung, Politikwissenschaft oder einer verwandten Disziplin.
  • Für Praktikantinnen/Praktikanten aus Nicht-EU-Mitgliedsstaaten muss eine gültige Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis vorhanden sein.

 

Das bringen Sie außerdem mit:

  • Nachhaltige Themen begeistern Sie und Sie möchten den gesellschaftlichen Wandel aktiv mitgestalten.
  • Sie haben sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse.
  • Sie besitzen gute Anwenderkenntnisse des Microsoft-Office-Pakets.

 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 144/17/1 an bewerbung@wupperinst.org bis zum 16. Juli 2017.


Weitere Informationen

Links

Kontakt