Gesucht: Wissenschaftlicher Referent (m/w/d) für die neu errichtete Initiative HumboldtN

Inhaltliche Vernetzung zwischen den Universitäten des Landes NRW und dem Wuppertal Institut zum Thema Nachhaltigkeit

  • Jobs 02.09.2021

Das 1991 gegründete Wuppertal Institut versteht sich als führender internationaler Think Tank für eine impact- und anwendungsorientierte Nachhaltigkeitsforschung. Im Fokus der Arbeiten steht die Gestaltung von Transformationsprozessen hin zu einer klimagerechten und ressourcenleichten Welt. Als führendes Forschungsinstitut auf seinem Gebiet ist es im Verantwortungsbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen angesiedelt.

In einem bislang einmaligen Akt haben sich die Universitäten des Landes Nordrhein-Westfalen mit der Initiative Humboldtn zum Thema Nachhaltigkeit zusammengeschlossen, um ein gemeinsam getragenes Forschungs- und Lehrkolleg einzurichten. Über dieses sollen gemeinsame Forschungsinteressen koordiniert und zusammen mit dem Wuppertal Institut die Expertise und die Kompetenzen sowohl in der Grundlagenforschung als auch  in der umsetzungs- und anwendungsorientierten Nachhaltigkeitsforschung gebündelt werden. Im Rahmen der Initiative Humboldtn steht der quer zu Fachdisziplinen liegende interdisziplinäre Diskurs und die Entwicklung von Formaten entlang übergeordneter Nachhaltigkeitsthemen. Neben der Stärkung der transdisziplinären Forschung ist eine der zentralen Aufgaben von Humboldtn aber auch die Sensibilisierung des wissenschaftlichen Nachwuchses für Aspekte der Nachhaltigkeitsforschung in Form einer Humboldtn-School für Promovierende und Postdocs unterschiedlicher Disziplinen.
 

Ihre Aufgaben

Die Position der wissenschaftlichen Referentin bzw. des wissenschaftlichen Referenten dient der inhaltlichen Vernetzung zwischen den Universitäten aus dem Verbund der Landesrektorenkonferenz NRW, der diesbezüglichen Geschäftsstelle und dem Wuppertal Institut. Aufgrund des hohen Anteils von Dialogprozessen ist eine strukturelle Verankerung des inhaltlichen Austausches im Rahmen von Humboldtn notwendig, die über die Einrichtung dieser Position realisiert werden soll. Dieser Stelle obliegen insbesondere die Leitung und Steuerung der Initiative Humboldtn, der Aufbau des Forschungs- und Lehrkollegs, die bundesweite und europäische Vernetzung, der Wissenstransfer in Expertengremien und Gesellschaft sowie die Qualitätssicherung.

Daraus ergeben sich im Einzelnen folgende Aufgaben:

  • Inhaltliche Koordination der Vernetzung im Rahmen der Initiative Humboldtn und den damit verbundenen Forschungsschwerpunkten der Universitäten mit dem Wuppertal Institut
  • Direkte Kommunikation mit der LRK-Geschäftsstelle und den Universitäten als zentrale Ansprechperson für die inhaltliche Vernetzung
  • Koordination und Begleitung von Einzelprojekten im Rahmen von Humboldtn (u. a. Erstellung der Kartierung vorhandener Nachhaltigkeitsforschung der Universitäten, Durchführung von Netzwerkevents)
  • Konzeptionelle Vorbereitung und Durchführung einer regelmäßig stattfindenden (fachübergreifenden) Humboldtn-School
  • Gemeinsame Entwicklung von konkreten (Drittmittel-) Forschungsprojekten
  • Inhaltliche Mitarbeit an fachlichen (wissenschaftlichen) Fragestellungen
  • Verantwortung für die Projektmittel


Ihr Profil

  • Sie haben Ihr Masterstudium der Fachrichtung Wirtschafts-, Politik- oder Sozialwissenschaften oder einer vergleichbaren Disziplin abgeschlossen.
  • Eine abgeschlossene Promotion ist erwünscht.
  • Sie haben fachliche Expertise im Bereich Nachhaltigkeit und Erfahrung in der inter- und transdisziplinären Forschung.  
  • Sie haben mindestens zwei Jahre einschlägige Berufserfahrung im Wissenschaftsmanagement.
  • Sie haben Erfahrung in der Drittmittelakquise.
  • Sie besitzen eine ausgeprägte Kommunikationsstärke sowie Durchsetzungsvermögen.
  • Eine hohe Eigenmotivation sowie eine selbstständige und analytische Arbeitsweise setzen wir voraus.
  • Sie haben verhandlungssichere Deutsch- und fließende Englischkenntnisse in Wort und Schrift.


Unser Angebot

Wir bieten ein außergewöhnlich spannendes Aufgabenfeld mit großer Gestaltungmöglichkeit in einem zukunftsweisenden Themenbereich. Sie berichten als Stabstelle direkt an die wissenschaftliche Geschäftsführung des Wuppertal Instituts und arbeiten in enger Kooperation mit der Geschäftsstelle der LRK NRW sowie den Universitäten in NRW. Es erwarten Sie ein hochmotiviertes interdisziplinäres Team, flexible Arbeitsbedingungen und eine tarifliche Vergütung nach TV-L. Die Position umfasst eine Vollzeitstelle und ist gemäß der Projektlaufzeit auf zwei Jahre befristet. Bei entsprechender zukünftiger Finanzierung ist eine Verlängerung jedoch gewünscht.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (in einer PDF-Datei) unter Angabe der Referenznummer 416-21-P über unsere Karriereseite.


Further information

Contact

Cookie Settings

Cookies help us to constantly improve the website for you. By clicking on the "Allow cookies" button, you agree to the use of cookies. For further information on the use of cookies or to change your settings, please click on More about the use and rejection of cookies.