Gesucht: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für die Abteilung Kreislaufwirtschaft

Mit dem Schwerpunkt Urban Mining / industrielle Symbiosen

  • Jobs 25.05.2021

Deutschland und die Europäische Union haben sich das Ziel einer umfassenden Transformation in Richtung einer Kreislaufwirtschaft gesetzt, in der Abfälle so weit wie möglich vermieden, Produkte und Komponenten möglichst lange genutzt und Abfälle umfassend als potentielle Ressource betrachtet werden sollen. Die damit verbundenen Herausforderungen und Fragestellungen an die Gestaltung von Infrastrukturen, Policy Mixen und Governancestrukturen sowie notwendigen Innovationsprozessen sind der Ausgangspunkt für die Forschung der Abteilung Kreislaufwirtschaft am Wuppertal.


Ihre Aufgaben

Sie werden Teil eines dynamischen, interdisziplinären Projektteams des Forschungsbereichs Stoffkreisläufe innerhalb der Abteilung Kreislaufwirtschaft. Im Fokus dieses Forschungsbereichs steht die Schließung von Stoffkreisläufen als zentrale Voraussetzung eines nachhaltigen, global tragfähigen Niveaus des Ressourcenverbrauchs. Somit bilden Analysen und Bewertungen von Transformationsprozessen zur Kreislaufwirtschaft mit Blick auf Zielbilder sowie notwendige Infrastrukturen und Rahmenbedingungen das Kerngeschäft.

In Ihrer wissenschaftlichen Projektarbeit geht es vor allem um Forschungsprojekte mit dem Schwerpunkt Urban Mining / industrielle Symbiosen. Sie erstellen Beschreibungen, Bewertungen und Optimierungen von Stoffkreisläufen (Analyse von Produktionsprozessen, Bewertung von Stoffbeständen, Nachhaltigkeitsbewertung, Ökobilanzierung) und erarbeiten passende Kreislaufstrategien. Sie erstellen Forschungsberichte und Publikationen und übernehmen Verantwortung für einzelne Teilprojekte. Sie arbeiten außerdem an Projektakquisen mit.


Ihr Profil

  • Sie haben eine abgeschlossene Hochschulausbildung im Bereich der Wirtschafts-, Natur- oder Ingenieurwissenschaften mit Bezügen zur Kreislaufwirtschaft.
  • Sie haben großes Interesse an Themen der Kreislaufwirtschaft und können auf erste Berufserfahrungen in diesem Themenfeld aufbauen.
  • Sie haben gute Kenntnisse der Lebenszyklusanalyse.
  • Sie haben verhandlungssichere Englischkenntnisse.
  • Sehr gute MS Office-Kenntnisse setzen wir voraus.
  • Sie übernehmen gern die eigenständige, projektbezogene Kommunikation mit externen Projektpartnern.
  • Sie arbeiten ausgesprochen teamorientiert und sind bestens organisiert.


Unser Angebot

Wir bieten eine spannende Herausforderung mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung. Es erwartet Sie ein hochmotiviertes Team, flexible Arbeitsbedingungen, Weiterbildungsmöglichkeiten, Angebote zur Work-Life-Balance, eine tarifliche Vergütung nach TV-L sowie eine betriebliche Altersvorsorge (VBLU). Gern unterstützen wir Ihr Interesse an einer wissenschaftlichen Weiterbildung (z. B. an der Entwicklung eines Dissertationsvorhabens und/oder einem zielstrebigen Abschluss Ihrer Promotion). Die ausgeschriebene Position ist zunächst auf zwei Jahre befristet, eine längerfristige Zusammenarbeit ist jedoch geplant.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Wir freuen uns auf Ihre aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (in einer PDF-Datei) bis zum 20.06.21 unter Angabe der Referenznummer 305-21-CE-STK über unsere Karriereseite.

 


Further information

Links

Contact

Cookie Settings

Cookies help us to constantly improve the website for you. By clicking on the "Allow cookies" button, you agree to the use of cookies. For further information on the use of cookies or to change your settings, please click on More about the use and rejection of cookies.