Mit mehr Suffizienz zu weniger Enegrieverbrauch

Auftakt-Workshop der SÖF-Nachwuchsforschungsgruppe "Die Rolle von Energiesuffizienz in Energiewende und Gesellschaft" (EnSu)

  • Termine 15.03. - 17.03.2021
  • Location Online

Wie kann Suffizienz in Energie-Modellierung und in Szenarien berücksichtigt werden? Wie gelingt eine gesellschaftliche Transformation im Sinne einer stärkeren Energiesuffizienz? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Nachwuchsforschungsgruppe "Die Rolle von Energiesuffizienz in Energiewende und Gesellschaft" (EnSu). In einem dreitägigen Workshop präsentieren die Projektbeteiligten vom 15. bis 17. März 2021 jeweils von 16:00 bis 17:30 Uhr die ersten Forschungsergebnisse und diskutiert Forschungsbedarfe. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit sich innerhalb der Suffizienzforschungs-Community untereinander zu vernetzen.

Dr. Benjamin Best, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsbereich Strukturwandel und Innovation in der Abteilung Zukünftige Energie- und Industriesysteme, und Johannes Thema, Senior Researcher im Forschungsbereich Energiepolitik in der Abteilung Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik am Wuppertal Institut, sind Teil der Nachwuchsforschungsgruppe und an der Präsentation und Diskussion beteiligt.

In diesem Projekt kooperieren die Europa-Universität Flensburg, das Wuppertal Institut und das Öko-Institut. Die SÖF-Nachwuchsgruppe baut auf die Vorarbeiten des Wuppertal Instituts auf und führt diese weiter. In den vergangenen Jahren umfassten die Arbeiten des Wuppertal Instituts insbesondere die Verknüpfung von Suffizienz- und Energiepolitik. Sechs Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler forschen an drei Standorten zur Suffizienz in der Energie-Modellierung.

Der Workshop findet an allen drei Tagen digital via Webtex statt. Weitere Informationen sowie die Einwahldaten sind in den nachfolgenden Links zu finden.


Cookie Settings

Cookies help us to constantly improve the website for you. By clicking on the "Allow cookies" button, you agree to the use of cookies. For further information on the use of cookies or to change your settings, please click on More about the use and rejection of cookies.