Future Energies Science Match 2021

Wuppertal Institut ist Netzwerkpartner des Energieforschungsgipfels

  • Termine 01.12.2021
  • Location Kiel & online

Von der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz bis zu den Waldbränden und Hitzewellen in Südeuropa – die Folgen der Erderwärmung werden immer sichtbarer und zeigen, dass die Klimaziele des Pariser Klimaabkommens, der Europäischen Union sowie der Bundesregierung von enormer Bedeutung sind. Will Deutschland bis 2045 klimaneutral werden, spielt die Energiewende eine zentrale Rolle für die Transformation unserer Wirtschaft und Gesellschaft.
Mit dem Future Energies Science Match 2021, der am 1. Dezember 2021 von 09:30 bis 18:00 Uhr stattfindet, bietet der Tagesspiegel in Kooperation mit dem Land Schleswig-Holstein bereits seit 2017 die Plattform für die Gestaltung der Energiewende. Die Veranstaltung ist der Treffpunkt für Forschende, Talente, Investorinnen und Investoren, Politikerinnen und Politikern sowie Wegbereiterinnen und Wegbereiter neuer Netzwerke und Wertschöpfungsmodelle. Das Wuppertal Institut ist Netzwerkpartner des diesjährigen Energieforschungsgipfels.

Neben Podiumsdiskussionen, Start-up-Pitches und Impulsen mit hochkarätigen Gästen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft, stellen rund 60 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Expertinnen und Experten aus der Wirtschaft ihre aktuellen Projekte und Visionen in dreiminütigen Kurzbeiträgen vor. Dr. Johannes Venjakob, Co-Leiter des Forschungsbereichs Strukturwandel und Innovation am Wuppertal Institut, in der Session I "Klimawandel & Gesellschaft" einen Impulsvortrag zum Thema "Transformative Herausforderungen der Energiewende" halten. Clemens Schneider, Senior Researcher im Forschungsbereich Sektoren und Technologien am Wuppertal Institut, referiert in der Session III "Aktuelle Fragestellungen zur Energieerzeugung & Anwendung" in seinem Kurzvortrag über "Wasserstoff für die Industrie – kurzfristiger Bedarf und langfristiges Potenzial".

Die Planungen der Veranstaltung stehen unter dem Pandemie-Vorbehalt. Über die Corona-bedingten Hygiene- und Schutzmaßnahmen informiert der Veranstalter im Rahmen eines Teilnehmenden-Mailings. Weiterführende Informationen zum Programm und zur Anmeldemöglichkeit sind dem nachfolgenden Link zu entnehmen.


Further information

Links

Cookie Settings

Cookies help us to constantly improve the website for you. By clicking on the "Allow cookies" button, you agree to the use of cookies. For further information on the use of cookies or to change your settings, please click on More about the use and rejection of cookies.