Forschungsbereich

Stadtwandel

Der Forschungsbereich Stadtwandel entwickelt innovative Konzepte und Instrumente, die nachhaltige Transformationen in Städten und Regionen ermöglichen.

Nachhaltigkeitstransformationen bedürfen der Umsetzung auf lokaler Ebene. Mit einem Fokus auf die Handlungsfelder Klimaschutz, Energie, Klimafolgenanpassung und Nachhaltigkeit erforscht, entwickelt, begleitet und unterstützt der Forschungsbereich Stadtwandel Handlungsansätze auf kommunaler beziehungsweise regionaler Ebene. Im Zentrum steht dabei die Frage, welche Handlungsbedingungen, Voraussetzungen und sozialen Innovationen geschaffen werden müssen, um Städte möglichst emissionsarm, klimaresilient und ressourcengerecht zu entwickeln. Unter den jeweils vor Ort herrschenden Bedingungen konzipieren die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Forschungsbereichs integrierte Governance-Konzepte und Steuerungsprozesse, und erschließen innovative Potenziale. Dabei setzen sie transdisziplinäre Forschungsmethoden ein, die entsprechend den jeweiligen Bedarfen angepasst und weiterentwickelt werden – wie etwa System- und Akteursanalysen, Zukunftswerkstätten und Szenariomethoden, Evaluationen, Monitoringansätze, Methoden der empirischen Sozialforschung und Realexperimente.

Damit steht der Forschungsbereich als "Kompetenzzentrum Stadt und Raum" komplementär zu anderen Forschungsbereichen des Wuppertal Instituts mit Stadtbezug. Dazu zählen etwa die Forschungsbereiche: Strukturwandel und Innovation (Abteilung Zukünftige Energie- und Industriesysteme); Systeme und Infrastrukturen; Energiepolitik, Mobilität und internationale Kooperation; Mobilität und Verkehrspolitik (Abteilung Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik); Innovationslabore (Abteilung Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren).

zum Team

Ziele

Der Forschungsbereich Stadtwandel verfolgt mit seiner Arbeit die Vision einer dekarbonisierten, resilienten, klimagerechten und sozial innovativen Stadt. Er unterstützt mit seiner Arbeit die Transformation auf kommunaler und regionaler Ebene.

Thematische Schwerpunkte

Die Forschungsfelder erstrecken sich über drei Politikfelder: Klimaschutz/Energie, Klimafolgenanpassung und Nachhaltigkeit. Der Forschungsbereich legt dabei den Schwerpunkt auf eine integrierte Betrachtungsweise in folgenden Schlüsselthemen urbaner Nachhaltigkeit:

  • Governance-Wandel
  • Wandel der Stadtökonomie und Energiewirtschaft
  • Wandel des Bauens und Wohnens in Gebäuden und Quartieren
  • Wandel der Flächennutzung und Siedlungsentwicklung

Projekte

Hier finden Sie Projekte des Forschungsbereichs: