Fahrradverleihsysteme

Konzeption, Organisation und Durchführung des kommunalen Wettbewerbs "Innovative Öffentliche Fahrradverleihsysteme"

  • Projekt-Nr.1247
  • Laufzeit 03/2009 - 09/2009

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung hat einen Modellversuch "Innovative öffentliche Fahrradverleihsysteme - Neue Mobilität in Städten" ausgeschrieben (Bewerbungsfrist 17.6.2009). In deutschen Städten und Gemeinden sollen bundesweit Radverkehrsprojekte gefördert werden, die einen klimafreundlichen und energieeffizienten Nahverkehr mittels innovativer öffentlicher Fahrradverleihsysteme initiieren und unterstützen. Die Kommunen waren aufgerufen, Ideen und Lösungsansätze zu entwickeln, wie ein solches öffentliches Fahrradverleihsystem im Verbund mit dem öffentlichen Verkehr (ÖV) aussehen könnte. Zielsetzung und Schwerpunkte: Durch die Verlagerung des motorisierten Individualverkehrs auf den Verbund von Radverkehr und ÖV wird eine hohe Wirkung hinsichtlich der Entlastung der Städte von CO2-Emissionen und anderen Schadstoffen sowie von Lärm erzielt. Ziel des Modellvorhabens ist es daher, durch die Verlagerung vom motorisierten Individualverkehr auf Radverkehr und ÖV einen Beitrag zum Klimaschutz und zur Lärmreduzierung in den Städten und Kommunen zu leisten und außerdem die Mobilität breiter Bevölkerungsschichten, die keinen oder nur eingeschränkten Zugang zu einem Pkw haben, zu erhöhen. Im Verbund von Fahrrad und ÖV soll ein hochwertiges und auf andere Städte und Gemeinden übertragbares Verkehrsangebot geschaffen, ein fahrradfreundliches Klima erreicht, die Verfügbarkeit von öffentlichen Fahrrädern aufgebaut und der motorisierte Individualverkehr reduziert werden.