Ressourcen- und Materialeffizienz als gleichrangige Aspekte im Rahmen der Ökodesign-Richtlinie - Anwendung des Top-Runner-Ansatzes auf Konsumgüter

  • Projekt-Nr.2416
  • Laufzeit 01/2009 - 01/2011

Die Schonung der natürlichen Ressourcen einschließlich des Klimaschutzes, der Gesundheitsschutz und die Förderung nachhaltiger Konsum- und Produktionsmuster gehören zu den prioritären Zielen der Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitik Deutschlands. Ansätze des produktbezogenen Umweltschutzes können hierzu wesentliche Beiträge leisten.

Auf europäischer Ebene ist eine Ausweitung des Anwendungsbereiches der "Ökodesignrichtlinie" oder EuP-Rahmenrichtlinie (2005/32/EC - Directive for energy using products) von energiebetriebenen auf andere energieverbauchsrelevante Produkte aktuell in der politischen Diskussion. Eine entsprechende Richtlinie wird voraussichtlich noch im Jahr 2009 verabschiedet. Damit wären nicht nur die konventionellen Glühbirnen, sondern auch Produkte, die Einfluss auf den Energieverbrauch anderer Systeme haben wie Fenster oder Dämmstoffe, durch die Richtlinie geregelt.

Diese aktuelle Diskussion nutzend, soll die Idee einer weiteren Ausweitung des Anwendungsbereichs der Ökodesign-Richtlinie auf nicht energieverbrauchsrelevante Produkte zur Steigerung von Ressourcen- und Materialeffizienz konkretisiert werden. Im Vorfeld einer möglichen politischen Initiative in dieser Richtung sollen mit dem vorliegendem Projekt:

  • Die erreichbaren Umweltentlastungspotenziale analysiert,
  • die rechtlichen Konsequenzen insbesondere im Wechselspiel mit weiteren bestehenden Regulationen geprüft,
  • notwendige unterstützende Methoden und Instrumente konzeptionell entwickelt, sowie
  • die entwickelten Ansätze exemplarisch erprobt werden.


Der Aufgabenbereich des Wuppertal Instituts umfasst innerhalb dieses Projekts vor allem die Auswahl von Produkten hinsichtlich ihrer Relevanz für Ressourcenverbrauch und Umweltentlastung sowie die beispielhafte Anwendung des Ansatzes der Ökodesgin-Richlinie auf diese Produkte.


Weitere Projektinformationen

Links