Scoping Post 2012 Climate Instruments: Exploring Standardised Baselines for CDM and other Carbon Finance Mechanisms in Transport

  • Projekt-Nr.2260
  • Laufzeit 03/2010 - 07/2010

Der Bericht analysiert die Erfahrungen und Wirkungen aktueller Klimafinanzierung im Verkehrsbereich sowie die fortlaufenden Diskussionen über standardisierte Baselines für den Clean Development Mechanism (CDM). Neben CDM Methoden für Bus Rapid Transit (BRT) wurden auch Methoden zur Emissionserfassung von BRT-Projekten der Global Environment Facility (GEF) und Verkehrsprojekten des Clean Technology Fund (CTF) analysiert. Die theoretischen Erkenntnisse werden durch lokale Praxiserfahrungen in Hefei (China) untermauert. In der Studie wird das ASIF-Modell von Schipper et al. (2000) als konzeptueller Rahmen verwendet, um die Eignung zur Standardisierung verschiedener Verkehrsindikatoren zu bewerten.

Aufgrund unterschiedlicher Charakteristika und Entwicklungen im Verkehrssektor in verschiedenen Ländern, aber selbst innerhalb eines Landes werden relativ kleine geographische Einheiten nötig sein, um vergleichbare Standards im Verkehrssektor zu entwickeln. Dadurch steigen die Datenanforderungen und die Standardisierung gestaltet sich schwieriger als in homogeneren Sektoren, wie beispielsweise der Energiewirtschaft. Die rasanten Entwicklungen im Verkehrssektor in Entwicklungsländern erfordern außerdem, dass die Baselines kontinuierlich aktualisiert werden.

Die Studie hat gezeigt, dass derzeitige Methoden für den Verkehrssektor bereits Standardwerte für Kraftstoff-Emissionsfaktoren und Fahrzeugeffizienz verschiedener Fahrzeugtypen nutzen. Für technologiebezogene Minderungsoptionen bieten standardisierte Werte für Fahrzeugeigenschaften die Möglichkeit zur Vereinfachung der Methoden, die auch für andere klimapolitische Instrumente außerhalb des CDM nützlich sein können. Die Autoren kamen jedoch zu dem Schluss, dass die Standardisierung nicht-technologiebasierter Optionen im Verkehrssektor, wie beispielsweise eine Verkehrsverlagerung (Modal Shift) durch BRT-Systeme, wenig erfolgsversprechend sind. Da BRT Baselines stark von der vorherrschenden Verkehrsmittelwahl abhängig sind, welche sich von Stadt zu Stadt unterscheidet, können Baselines nicht ohne weiteres zwischen verschiedenen Projekten verglichen werden.

Der Bericht war Teil eines Verbundsprojektes zu Climate Instruments for the Transport Sector (CITS), das von der Asian Development Bank (ADB) und der Inter-American Development Bank (IDB) zur Unterstützung der Initiative Partnership on Sustainable, Low Carbon Transport (SLoCaT) in Auftrag gegeben wurde. Die CITS-Studie bewertet die bisherigen Wirkungen des Clean Development Mechanism (CDM), der Global Environment Facility (GEF) und des Clean Technology Fund (CTF) für den Verkehrssektor in Entwicklungsländern. Basierend auf Analysen und Fallstudien aus asiatischen und lateinamerikanischen Städten liefert die Studie außerdem Empfehlungen für den erfolgreichen Ausbau der Klimafinanzierung und den Aufbau von Kapazitäten im Verkehrssektor, insbesondere durch die Nutzung von Nationally Appropriate Mitigation Actions (NAMAs).


Weitere Projektinformationen

Links