Handlungsprogramm Klimaschutz 2020 Dortmund

  • Projekt-Nr.1258
  • Laufzeit 09/2009 - 10/2010

Für das Handlungsprogramm Klimaschutz (Federführung: Gertec Ingenieurgesellschaft mbH, in Zusammenarbeit mit Planersocietät und Wuppertal Institut) hat das Wuppertal Institut für das Jahr 2008 eine Energie- und CO2-Bilanz erstellt, auf deren Basis für die Handlungsfelder "Kommunale Gebäude und Stadtentwicklung", "Energieeffizienz im Gebäudebestand", "Erneuerbare Energien und Energieversorgung", "Strukturenübergreifende Maßnahmen" und "Mobilität" fast 200 Maßnahmen für das Handlungsprogramm entwickelt bzw. bereits bestehende Maßnahmen übernommen wurden. Nach der Szenarienberechnung des Wuppertal Instituts kann die Stadt Dortmund mit der Umsetzung dieses ambitionierten Handlungspakets eine Reduktion der gesamtstädtischen CO2-Emissionen um rund 42 Prozent bis zum Jahr 2020 (gegenüber 1990) und damit einen wichtigen Schritt in die Richtung der anzustrebenden Emissionsminderungsziele (etwa 80 bis 95 Prozent bis 2050) erreichen. Als wesentliche Erfolgsfaktoren werden hierbei die Einrichtung des "Dienstleistungszentrum Energieeffizienz" und der Ausbau erneuerbarer Energien gesehen. Zu beiden Themen wurden im Rahmen des Handlungsprogramms von zwei externen Beratungsunternehmen ergänzende Teilgutachten erstellt, die in die Maßnahmenentwicklung einbezogen wurden.


Weitere Projektinformationen

Links