Technologiematrix Deutschland

Technologiematrix Deutschland: Technologieoptionen für klimaverträgliche Großstädte 2050

  • Projekt-Nr.2142
  • Laufzeit 11/2009 - 11/2010

Zielsetzung des Forschungsvorhabens war es, eine Übersicht und Bewertung innovativer, primär langfristig auf eine drastische Verringerung der Energieumsätze und CO2-Emissionen ausgerichteter Technologien in Form einer übertragbaren, möglichst allgemeingültigen Matrix für deutsche (und perspektivisch westeuropäische) Großstädte zu erstellen.
Diese Matrix soll als Grundlage (Entscheidungs- und Bewertungs-Tool) für die Erarbeitung von langfristig orientierten kommunalen Klimaschutzkonzepten dienen, in denen dann auch die lokalen Gegebenheiten zum Tragen kommen. Die Auswahl geeigneter Technologien für kommunale Konzepte wird dadurch erleichtert. Zudem ermöglicht die vereinheitlichte Grundlage eine verbesserte Kooperation der Städte bei der Erstellung derartiger Strategien.
Durch den Einbezug eines projektbegleitenden Beirates, dem neben dem Auftraggeber achtzehn weitere Vertreter deutscher Großstädte angehören, konnten die spezifischen Bedürfnisse und Erfahrungen aus den Kommunen direkt bei der Erarbeitung der Matrix berücksichtigt werden.